Neuregelung zu Standaufsicht und Arbeitsstunden

Vorstand regelt Standaufsicht neu und beschließt Pflichtarbeitsstunden ab 2017

Leider ist eine stetig sinkende Bereitschaft zur Teilnahme an Arbeitseinsätzen bzw. zur Mithilfe bei anfallenden Arbeiten im Verein erkennbar.

Ein Verein ist eine Solidargemeinschaft, die nur funktionsfähig ist, wenn Mitglieder einen Beitrag zur Funktionserhaltung leisten. Der Vorstand alleine ist nicht in der Lage, alle anfallenden Arbeiten zu erledigen, dies ist zudem auch nicht die originäre Aufgabe eines Vorstandes.

Alle anfallenden Arbeiten, die nicht in Eigenleistung erbracht werden können, müssen zwangsläufig an externe Firmen vergeben werden, was mit einem höheren finanziellen Aufwand verbunden ist. Die Einnahmequellen des Vereins sind beschränkt auf die Mitgliederbeiträge, die Einnahmen aus Schieß- und Gaststättenbetrieb sowie auf Spenden. Die Höhe der Einnahmen reicht jedoch bei fehlendem Engagement der Mitglieder bei weitem nicht aus, um die Funktionsfähigkeit des Vereins sicherzustellen. Daher war der Vorstand in der Pflicht, hier gegenzusteuern.

Der Vorstand vertritt die Meinung, dass die Mitglieder, die unsere Stände nutzen, sich mehr für den Erhalt der Anlagen einbringen müssen, als Fördermitglieder, die nicht am Schießbetrieb teilnehmen. Eine pauschale Erhöhung der Mitgliederbeiträge würde zwangsläufig alle Mitglieder betreffen, was eine Ungerechtigkeit darstellt.

Weiterhin wäre eine Beitragserhöhung auch eine Benachteiligung der Mitglieder, die sich bereits heute im Verein engagieren, weshalb auch aus diesem Grund eine Beitragserhöhung nicht sinnvoll erscheint.

Die Wiedereinführung von Pflichtarbeitsstunden ist daher die einzige faire Lösung des Problems, denn dadurch werden die Mitglieder, die sich bereits heute engagieren, nicht zusätzlich belastet.

Der Vorstand hat daher in seiner Sitzung vom 07.11.2016 folgende Regelung einstimmig beschlossen:

1.            Unabhängig von dessen Lebensalter hat grundsätzlich jedes Mitglied, welches die Schießstätte im laufenden Kalenderjahr genutzt oder an Meisterschaften teilgenommen hat, im Folgejahr verpflichtend am Standaufsichtsdienst teilzunehmen und zusätzlich dazu 10 Arbeitsstunden zu leisten. Ersatzweise ist für jede nicht geleistete Arbeitsstunde ein Betrag in Höhe von 10,00 Euro zu entrichten. Grundsätz ist es möglich, dass ein Mitglied auch Arbeitsstunden für ein anderes Mitglied leistet.

 

2.            Mitglieder, welche die Schießstätte mit  Vorderladerwaffen im laufenden Kalenderjahr genutzt oder damit  an Meisterschaften teilgenommen haben, sind zusätzlich verpflichtet, auch am separaten Standdienst für das  Vorderladertraining (Freitags 16:00 Uhr-18:00 Uhr) teilzunehmen.

 

3.            Kommt ein Mitglied der Verpflichtung zur Wahrnehmung des eingeteilten Standdienstes nicht nach bzw. hat das Mitglied den Dienst nicht mit einem anderen Mitglied getauscht und muss seitens des Vorstands Ersatz gesucht werden, ist auch für jede nicht geleistete Standdienststunde ein Betrag in Höhe von 10,00 EUR zu entrichten.

Hierbei wird der Freitag mit 2 Stunden (Nur VL Dienst), der Donnerstag mit 2 Stunden, der Samstag mit 3 Stunden und der Sonntag mit 2 Stunden angesetzt.

4.            Kann ein Mitglied diese Arbeitsstunden aus gesundheitlichen oder schwerwiegenden persönlichen Gründen nicht erbringen, so kann dieses Mitglied vorher einen schriftlichen Antrag an den Vorstand auf Befreiung stellen. In diesem Antrag sind die Gründe detailliert darzustellen.  Der Vorstand wird dann im Rahmen der nächsten Vorstandsitzung mehrheitlich über den Antrag entscheiden. Bis zu dieser Entscheidung besteht Arbeitsstundenpflicht!

 

5.            Der wiederkehrende Thekendienst wird den daran teilnehmenden Mitgliedern, unabhängig von der Anzahl der Thekeneinsätze, mit 10 Arbeitsstunden jährlich angerechnet. Bei Teambildung werden die Arbeitsstunden entsprechend anteilig aufgeteilt.

 

6.            Der wiederkehrende Thekendienst wird aus organisatorischen Gründen auf max. 15 Mitglieder/Teams festgelegt. Haben mehr Mitglieder/Teams Interesse an diesem Dienst, wird hierzu eine Warteliste vom Anlagenwart erstellt, so dass automatisch nachgerückt werden kann, wenn ein bisher eingeteiltes Mitglied den Thekendienst nicht mehr ausführen kann oder will. Dieses Nachrücken erfolgt dann in Reihenfolge der eingegangenen Meldungen (Eingangsdatum beim Vorstand).

 

7.            Alle anderen Tätigkeiten bei Arbeitseinsätzen, Vereinsveranstaltungen o.ä. werden nach tatsächlich geleisteter Stundenzahl angerechnet.

 

Der Standdienst wird am 2017 ebenfalls neu geregelt. So werden samstags und sonntags zwei Mitglieder gemeinsam die Standaufsicht wahrnehmen. Donnerstags bleibt es bei der bisherigen Regelung.

Alle betroffenen Mitglieder erhalten demnächst ein persönliches Schreiben mit Dienstplan für 2017.


 

Totensonntag 2016

Am Sonntag, 20.11.2016 kann nur mit Luftdruckwaffen geschossen werden.

Am Sonntag, 20.11.2016 (Totensonntag) sind nur die Luftdruckstände geöffnet, dies jedoch zu den gewohnten Trainingszeiten.


5. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Luftpistole

Echzeller Sportschützen rücken auf Tabellenplatz 2 vor

Am Donnerstag, 10.11.2016 mussten die Luftpistolenschützen der ESG Echzell zu Hause gegen die Mannschaft des SC 06 Windecken antreten.

Wie bei einer Spitzenbegegnung nicht immer zu erwarten, wurde die Partie am Ende deutlich mit 4:1 Punkten und 1440 : 1429 Ringen entschieden. Echzell konnte durch den Sieg auf den 2. Tabellenplatz vorrücken und liegt nun mit nur einem Punkt hinter dem Tabellenführer, der Schützengesellschaft Butzbach. Da Echzell in der Gesamtwertung fast 90 Ringe Vorsprung auf den Tabellenführer hat, könnten die Echzeller bereits nach dem nächsten Wettkampf, der am 15.11.2016 in Steinfurth ausgetragen wird, die Tabellenspitze übernehmen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Echzeller SGes. 1971 e.V.

Stechen

Ringe

Punkte

Ringe

Stechen

SC 06 Windecken

Schmidt, Florian

 

375

1

0

361

 

Schleiss, Mark

Boensel, Dieter

 

370

1

0

354

 

Wolff, Rainer

Hirsch, Karl

92

353

1

0

353

91

Dobberstein, Manfred

Weitz, Florian

 

342

0

1

361

 

Seipel, Patricia

Mannschaftsergebnis

 

1440

1

0

1429

 

Mannschaftsergebnis

Die Tabelle:

         
     

Einzel-

Mannschafts-

Platz

Verein

Ringe

Punkte

Punkte

1

SGes. Butzbach von 1410 e.V.

7067

18 : 07

08 : 02

2

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

7154

17 : 08

08 : 02

3

SC 06 Windecken

7080

15 : 10

06 : 04

4

ZSG Steinfurth

6999

12 : 13

06 : 04

5

SGes. 1908 e.V. Schotten

6936

06 : 19

02 : 08

6

SV Diana Marköbel e.V.

6879

07 : 18

00 : 10


1. Wettkampfrunde der Grundklasse, Disziplin Luftpistole

Saisonstart der neuen zweiten Mannschaft gegen Büdingen erfolgreich

 

Ebenfalls am 10.11.2016 musste sich die neue formierte zweite Mannschaft der Echzeller Luftpistolenschützen in Büdingen dem Team der Schützengesellschaft Büdingen stellen.

Anders als in den höherklassigen Liegen, wird hier noch im sog. klassischen Modus geschossen, d.h. entscheidend für einen Sieg oder eine Niederlage ist alleinig die erzielte Gesamtringzahl.

Diesen Auftakt konnten die Echzeller Schützen knapp mit 1317 : 1303 Ringen für sich entscheiden und haben damit sehr gute Chancen auf einen Aufstieg in die Bezirksklasse.

Das beste Ergebnis auf Seiten der Echzeller erzielte Renate Hartmann mit 340 Ringen.

Der alles entscheidende Aufstiegskampf findet am 25.11.2016 in Echzell statt.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

ESG Echzell 2

Ringe

Punkte

Ringe

Büdinger SG 2

Hartmann, Renate

340

   

320

Ehret, Edwin

Petry, Ralf

338

   

305

Stiller, Bernhard

Scheibe, Hartmut

307

   

333

Burkhart, Karl

König, Markus

332

   

345

Becht, Roland

Mannschaftsergebnis

1317

2

0

1303

Mannschaftsergebnis

Die Tabelle:

Platz

Mannschaft

Mannschaftspunkte

Ringe

1.

ESG Echzell 2

 

2

:

0

 

1317

2.

Büdinger SG 2

 

0

:

2

 

1303


 

Reinhold Möser Wanderpokal

Vorstand beschließt jährliches Wanderpokalschießen

zu Ehren von Reinhold Möser

Kaum ein Mitglied hat sich um die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. aus sportlicher und ehrenamtlicher Sicht so verdient gemacht, wie unser Gründungs- und Ehrenmitglied, Reinhold Möser.

Der Vorstand hat daher in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, dieses Engagement mit einem Wanderpokal zu ehren.

Dieses Pokalschießen wird jeweils am 19. April eines Jahres ausgetragen. Sollte der 19. April nicht auf einen Donnerstag fallen, so findet die Veranstaltung am unmittelbar nach dem 19. April folgenden Donnerstag statt.

Es werden jeweils 20 Schuss aufgelegt mit Luftgewehr und Luftpistole geschossen, sodass eine Wertungsserie mit 40 Schuss entsteht. Für den Gewinn des Pokals zählt die höchste Gesamtringzahl.


 

 

Weitere Arbeitseinsätze terminiert

Am 12.11.2016 und 19.11.2016 gehen der Arbeiten an den Duellständen weiter

Damit die Duellstände wieder schnellstmöglich genutzt werden können, sind noch einige Arbeiten nötig. Daher wurden zwei weitere Arbeitseinsätze für Samstag, 12.11.2016 und Samstag, 19.11.2016, jeweils von 08:00 Uhr bis etwa 13:00 Uhr angesetzt.

Wir bitten alle Mitglieder, sich rege an den Arbeitseinsätzen zu beteiligen.

Für Essen und Trinken ist selbstverständlich gesorgt.

An dieser Stelle sei gleichzeitig noch einmal allen Teilnehmern des Arbeitseinsatzes vom 05.11.2016, die trotz der widrigen Witterungsbedingungen zum Arbeitseinsatz kamen,  ganz herzlich gedankt!


4. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Luftpistole

Echzeller Sportschützen gewinnen trotz fehlender Stammbesetzung deutlich

Auch den 4. Wettkampf der Saison musste das Team aus Echzell mit nur 2 Stammschützen absolvieren. Renate Hartmann und Florian Weitz kamen für die Stammschützen Karl Hirsch und Gerhard Brehm in die Mannschaft, die zu Hause gegen die Schützen des SV Diana Marköbel einen Sieg einfahren musste, wollte man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren.

Dieses Ziel konnte mit 1425 : 1380 Ringen und 4:1 Punkten deutlich erreicht werden.

Spannend machte es Renate Hartmann, die aufgrund der Ringgleichheit ihren Kontrahenten, Andreas Bernhardt, erst im Stechen bezwingen konnte. 

Auswirkungen auf den Tabellenplatz hatte der Sieg jedoch nicht, sodass die Echzeller auch nach der 4. Wettkampfrunde weiterhin Platz 3 belegen.

Der nächste Wettkampf findet am 10.11.2016 um 20:00 Uhr in Echzell gegen den SC Windecken statt. Bereits bei einem knappen Sieg gegen die Mannschaft aus Windecken, könnten die Echzeller auf Tabellenplatz 2 vorrücken.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Echzeller SGes. 1971 e.V.

Stechen

Ringe

Punkte

Ringe

Stechen

SV Diana Marköbel e.V.

Schmidt, Florian

 

376

1

0

349

 

Frank, Markus

Bönsel, Dieter

 

369

1

0

339

 

Poth, Sebastian

Weitz, Florian

 

339

0

1

351

 

Lüdtke, Stephan

Hartmann, Renate

91

341

1

0

341

90

Bernhardt, Andreas

Mannschaftsergebnis

 

1425

1

0

1380

 

Mannschaftsergebnis

         
Die Tabelle:    

Einzel-

Mannschafts-

Platz

Verein

Ringe

Punkte

Punkte

1

SGes. Butzbach von 1410 e.V.

5685

17 : 03

08 : 00

2

SC 06 Windecken

5651

14 : 06

06 : 02

3

Echzeller SGes. 1971 e.V.

5714

13 : 07

06 : 02

4

ZSG Steinfurth

5574

08 : 12

04 : 04

5

SV Diana Marköbel e.V.

5459

05 : 15

00 : 08

6

SGes. 1908 e.V. Schotten

5514

03 : 17

00 : 08


 

3. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Luftpistole

Erste Saisonniederlage gegen die Schützen aus Butzbach

Mit nur 2 Stammschützen mussten die Luftpistolenschützen der 1 Mannschaft der ESG Echzell am 19.10.2016 gegen die Mannschaft der Schützengesellschaft Butzbach antreten.

Florian Weitz, der erstmals bei einem Wertungswettkampf teilnahm, musste für Dieter Bönsel einspringen, Ralf Petry kam für Gerhard Brehm in das Team.

Trotz ordentlicher Leistungen der beiden Ersatzmänner und hervorragenden 376 Ringen von Florian Schmidt, musste sich die Gäste aus Echzell am Ende mit 4:1 Punkten und 1445 : 1423 Ringen geschlagen geben.

Auswirkungen auf den Tabellenplatz hatte die Niederlage nicht, sodass die Echzeller auch nach der 3. Wettkampfrunde weiterhin Platz 3 belegen.

Der nächste Wettkampf findet am 03.11.2016 in Echzell gegen den SV Marköbel statt.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SGes. Butzbach von 1410 e.V.

 

Ringe

Punkte

Ringe

 

ESG Echzell e.V.

Scheld, Alexander

 

367

0

1

376

 

Schmidt, Florian

Grein, Thomas

 

357

1

0

353

 

Hirsch, Karl

Meißner, Ralf

 

368

1

0

346

 

Weitz, Florian

Stiebler, Klemens

 

353

1

0

348

 

Petry, Ralf

Mannschaftsergebnis

 

1445

1

0

1423

 

Mannschaftsergebnis

 

Die

 

Tabelle:

 

 

Einzel-

 

Mannschafts-

Platz

Verein

Ringe

Punkte

Punkte

1

SGes. Butzbach von 1410 e.V.

4249

13 : 02

06 : 00

2

SC 06 Windecken

4230

13 : 02

06 : 00

3

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

4289

09 : 06

04 : 02

4

ZSG Steinfurth

4170

05 : 10

02 : 04

5

SV Diana Marköbel e.V.

4079

04 : 11

00 : 06

6

SGes. 1908 e.V. Schotten

4130

01 : 14

00 : 06


 

Kreismeisterschaften 2017

ESG seit vielen Jahren auch wieder in Schüler- und Jugendklasse vertreten

Aufgrund der erfreulich guten Trainingsleistungen hat das Jugendtrainerteam entschieden, die Jugendmitglieder Carolin Schwalb und Florian Dreiseitel in der Disziplin Luftgewehr für die Kreismeisterschaften 2017 zu melden, die am 19.11.2016 in Büdingen ausgetragen werden.

Somit ist die ESG seit vielen Jahren erstmals auch im Jugendbereich wieder im Kreis präsent.  Erfreulich stark zeigt sich die sportliche Entwicklung bei Carolin Schwalb, die die Anleitungen der Trainer hervorragend umsetzt und dadurch -trotz ihrer noch nicht einmal 4 Monate andauernden Mitgliedschaft- bei Betrachtung der Vorjahresergebnisse ernsthafte Chancen auf einen Sieg in ihrer Klasse hat.


2. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Luftpistole

ESG Schützen lassen der Schützengesellschaft Schotten keine Chance auf Heimsieg

Nach einem durchwachsenen Saisonstart gegen Steinfurt, der mit 3:2 knapp gewonnen wurde, hieß es nun gegen die Mannschaft der Schützengesellschaft Schotten möglichst voll zu punkten, wollte man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren.

Dies gelang eindrucksvoll durch eine starke geschlossene Mannschaftsleistung mit 0:5 Punkten bei 1390 : 1452 Ringen. 

Als Ersatzmann war erstmals Neumitglied Florian Weitz mitgereist, der mit 354 Ringen eine überaus beachtliche Leistung erzielte.

Der nächste Wettkampf findet am 19.10.2016 in Butzbach statt.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SGes. 1908 e.V. Schotten

 

Ringe

Punkte

Ringe

 

ESG Echzell

Rauch, Sonja

 

356

0

1

372

 

Schmidt, Florian

Hau, Martin

 

340

0

1

369

 

Bönsel, Dieter

Lotz, Ulrich

 

357

0

1

367

 

Hirsch, Karl

Michel, Henning

 

337

0

1

344

 

Brehm, Gerhard

Mannschaftsergebnis

 

1390

0

5

1452

 

Mannschaftsergebnis

 

Die Tabelle:

         
     

Einzel-

Mannschafts-

Platz

Verein

Ringe

Punkte

Punkte

1

SC 06 Windecken

2843

09 : 01

04 : 00

2

SGes. Butzbach von 1410 e.V.

2804

09 : 01

04 : 00

3

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

2866

08 : 02

04 : 00

4

ZSG Steinfurth

2791

02 : 08

00 : 04

5

SV Diana Marköbel e.V.

2718

02 : 08

00 : 04

6

SGes. 1908 e.V. Schotten

2748

00 : 10

00 : 04


 

Monatsmeisterschaft Luftpistole

Florian Schmidt gewinnt auch im Oktober

Noch knapper als im letzten Monat, ging die Entscheidung der am 13.10.2016 ausgetragenen Monatsmeisterschaft Oktober mit der Luftpistole aus.  6 Schützen und eine Schützin waren angetreten, um den Monatsmeistertitel zu erringen.

Am Ende hatte, wie bereits im Vormonat, Florian Schmidt mit 379 Ringen die Nase vorn. Rang 2 belegte Altmeister Dieter Bönsel mit 375 Ringen vor Carmen Matern, die erst vor wenigen Monaten mit dem Schießsport begann und mit hervorragenden 373 Ringen den 3. Platz belegte.

Frank Ester musste verletzungsbedingt bereits während der Probeschüsse aufgeben.


Zusammenschluss der Schützenkreise zu Schützenbezirken

„Schützenkreis 02 Büdingen“ wird zum „Schützenbezirk 29 Büdingen“ und bleibt damit eigenständig

Der Gesamtvorstand des Hessischen Schützenverbandes hat am 2. Oktober 2016 den Zusammenschluss der Schützenkreise zu Schützenbezirken mit Wirkung ab dem 1. September 2017 beschlossen.

Demnach wird es nicht zu einer Zusammenlegung der Kreise Friedberg und Büdingen kommen, da Friedberg als „Schützenbezirk 28 Wetterau“ ein eigenständiger Schützenbezirk wird.


1. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Luftpistole

Erfolgreicher Saisonstart der Echzeller Sportschützen gegen den ZSG Steinfurth

Am Donnerstag den 06.10.2016 mussten die Echzeller Sportschützen zu Hause gegen den ZSG Steinfurth antreten. Dies war gleichzeitig der Saisonstart in der Gauliga Luftpistole, in welche die Echzeller in diesem Jahr aufgestiegen sind.

Diesen ersten Wettkampf konnten die Echzeller Sportschützen souverän mit einer Gesamtpunktzahl von 1414 zu 1397 Ringen für sich entscheiden. Bester Schütze des Abends war Florian Schmidt mit stolzen 374 Ringen gefolgt von Marc Roth von den ZSG Steinfurh mit 363 Ringen.

Die beiden Mannschaftspunkte blieben folglich in Echzell. Der nächste Wettkampf findet am 14.10.2016 in Schotten statt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

1.            Dieter Bönsel             360 Ringe

2.            Florian Schmidt          374 Ringe

3.            Karl Hirsch                 351 Ringe

4.            Gerhard Brehm          329 Ringe

 

ZSG Steinfurth

1.            Marc Roth                 363 Ringe

2.            Stephan Bannier        356 Ringe

3.            Gerd Wölflick             339 Ringe

4.            Bernd Hemp              339 Ringe