Königsschießen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

Rosemarie Winkler schießt den Vogel ab, Helmut Kost und Carmen Matern 1. und 2. Ritter

Am Samstag, 16.07.2016 wurde im Schützenhaus in Gettenau das Königschießen der Echzeller Sportschützengemeinschaft ausgetragen. 25 Mitgliederinnen und Mitglieder waren angetreten, um im wahrsten Sinne des Wortes „den Vogel abzuschießen“.

Doch zunächst mussten die 1. und 2. Ritter, sowie der Ersatzritter ermittelt werden. Nach 35 Schüssen fiel das Schwert durch einen gezielten Schuss von Helmut Kost, der somit als 1. Ritter feststand.

Carmen Matern war es, die nach 25 Schüssen das Zepter in den Fängen des Adlers zu Fall brachte und von den anwesenden Schützenschwestern und Schützenbrüdern als 2. Ritter beglückwünscht wurde.

Für den Fall, dass einer der beiden Ritter im großen Finale um den Schützenkönig den Vogel zu Fall bringt, ist es notwendig, dass zuvor ein Ersatzritter ermittelt wird, der dann 1. oder 2. Ritter wird. Hier bewies der bis dato noch amtierende Schützenkönig, Tobias Bönsel, eine ruhige Hand und Schoss den Ersatzritterstab nach 46 Schüssen ab.

Etwas schusshärter war der Balken, an welchem der Schützenvogel angebracht war. Unter den Augen von Echzells Bürgermeister, Wilfried Mogk, der als erster amtierender Bürgermeister seit Bestehen des Vereins als Nichtmitglied auf einer eigens für ihn, am Balken angebrachten KK-Scheibe, mitschießen durfte, setzte Rosemarie Winkler den alles entscheidenden 223. Schuss, brachte damit den Vogel zu Fall und geht nun als Schützenkönigin 2016 „Rosi die 1.“ in die traditionsreiche Vereinsgeschichte der Echzeller Sportschützengemeinschaft ein.


 

Vereinsmeisterschaften

Die Termin- und Anmeldelisten liegen im Schützenhaus aus

Sportwart Dieter Bönsel hat heute die Termin- und Anmeldelisten für die Vereinsmeisterschaften im Schützenhaus ausgelegt, in die sich ab sofort jedes Mitglied eintragen kann. 

Anders als in den vergangenen Jahren, gibt es nun feste Termine, an welchen die jeweiligen Disziplinen auszutragen sind, da es ansonsten zu zeitlichen Problemen in Bezug auf die Ergebnismeldungen zu den Kreismeisterschaften kommen kann.

Erstmals werden in diesem Jahr auch in den Disziplinen Unterhebelrepetierer und Feuerstutzen Vereinsmeisterschaften ausgetragen.


9. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

ESG Echzell gibt trotz Sieg gegen den SV Hubertus Mittelbuchen die Tabellenführung ab

Im 9. Wettkampf der laufenden Sportpistolenrunde hieß es am 09.07.2016 für die Mannschaft der ESG Echzell, einen Sieg gegen die Schützen des SV Hubertus Mittelbuchen einzufahren, denn das Team des SV 1906 Windecken lag punktgleich und daher lediglich aufgrund der schlechteren Gesamtringzahl unmittelbar hinter Echzell auf Tabellenplatz 2.

Die Echzeller entschieden zwar den Wettkampf mit 3:2 Punkten und 1076 : 1059 Ringen für sich, mussten aber dennoch die Tabellenführung an die Mannschaft des SV 1906 Windecken abgeben, die zeitgleich gegen den SV Altenstadt souverän mit 5:0 Punkten gewannen und sich somit ein Polster von 2 Einzelpunkten für die am 16. und 17.07.2016 stattfindende letzte Wettkampfrunde in dieser Saison erkämpften.

Bester Einzelschütze war wieder einmal Florian Schmidt, der 284 Ringe erzielte.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

1.

Florian Schmidt

284 Ringe

2.

Dieter Bönsel

261 Ringe

3.

Gerhard Brehm

269 Ringe

4.

Karl Hirsch

262 Ringe

 

SV Hubertus Mittelbuchen 1911

1.

Thorsten Weil        

278 Ringe

2.

Holger Müller

265 Ringe

3.

Oliver Ganz

253 Ringe

4.

Reinhard Hixt

263 Ringe



10. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Das Team aus Echzell beendet die Saison mit einem hervorragenden 2. Tabellenplatz

Der SV Ostheim hatte am 17.07.2016 zum letzten Wettkampf der laufenden Sportpistolenrunde in das Schützenhaus Windecken geladen, da Ostheim über keine eigenen Kurzwaffenstände verfügt.

Da die erstplatzierte Mannschaft des SV Windecken bereits am Vortag mit 5:0 Punkten gegen die Schützen des SV Schlierbach gewonnen hatte, ging es nun für die Echzeller darum, als Vizemeister die Runde zu beenden.

Dieses Ziel konnte mit einem knappen 2:3 Punktsieg bei 1009 : 1051 Ringen realisiert werden. Die sonst so souveränen Schützen der ESG taten sich in diesem Wettkampf merklich schwer. Florian Schmidt musste, bedingt durch Patronenfehler,  gleich in der ersten Duellserie mehrfach eine Waffenstörung anmelden. Dadurch wurden Schmidt 3 Fehler angerechnet, sodass er letztendlich mit 251 Ringen zwangsläufig erheblich unter seinen sonst üblichen Leistungen blieb.

Bester Einzelschütze wurde Gerhard Brehm, der 277 Ringe erzielte.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

1.

Florian Schmidt

251 Ringe

2.

Dieter Bönsel

266 Ringe

3.

Gerhard Brehm

277 Ringe

4.

Karl Hirsch

257 Ringe

SV Ostheim

1.

Mario Schwenk        

259 Ringe

2.

Sven Gross

275 Ringe

3.

Uwe Reichhold

243 Ringe

4.

Karl Eckert

232 Ringe

Tabelle

Platz

Verein

Ringe

Einzelpunkte

Mannschaftspunkte

1

SV. 1906 Windecken e.V.

10695

37 : 13

16 : 04

2

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

10785

33 : 17

16 : 04

3

SV Hub. Mittelbuchen 1911

10550

29 : 21

12 : 08

4

SV Schlierbach

10543

20 : 30

08 : 12

5

SV Altenstadt

10501

18 : 32

06 : 14


Hessische Meisterschaften in den Pistolendisziplinen

Florian Schmidt erringt in der Disziplin „Standardpistole“ Rang 4
An den vergangenen 3 Wochenenden wurden im Landesleistungszentrum des Hessischen Schützenverbandes e.V. die Landesmeisterschaften in den Pistolendisziplinen ausgetragen.
Als einziger Schütze der ESG, dafür jedoch in gleich 4 Disziplinen, ging Florian Schmidt an den Start.
In den Disziplinen „Standardpistole“ und „Freie Pistole“ startete Schmidt erstmals und erzielte beachtliche Ergebnisse.
Mit der Standardpistole lag er zunächst mit der Deutschen Vizemeisterin und DSB Kaderschützin, Kim Richter, ringgleich auf Platz 3. Im darauf folgenden Stechen unterlag Schmidt knapp mit nur 3 Ringen, sodass es am Ende für einen hervorragenden, wenngleich auch undankbaren 4. Platz reichte.
Mit der Freien Pistole sorgte Schmidt für Verwunderung im Teilnehmerfeld und erstaunte zugleich die Juroren, da er nicht mit einer, speziell für diese Disziplin konstruierten Waffe, sondern mit seiner „Walther GSP Sportpistole“ an den Start ging.
Die Freie Pistole hat im Vergleich zur Sportpistole ein wesentlich geringeres Abzugsgewicht (Freie Pistole etwa 50 Gramm, Sportpistole 1.360 Gramm), ist besser ausbalanciert und verfügt über einen sog. Handschuhgriff, der die Waffe im Vergleich zur Sportpistole viel stabiler in der Hand fixiert.
Die Verwunderung wurde nach dem Wertungsdurchgang noch verstärkt, belegte er am Ende trotz des „Materialnachteils“ einen beachtlichen 19. Rang.
Mit der Sportpistole und der Zentralfeuerpistole konnte Schmidt seine Leistungen aus dem Vorjahr nochmals deutlich um 10 Ringe (Sportpistole) bzw. 15 Ringe (Zentralfeuerpistole) steigern. In einem äußerst starken Teilnehmerfeld mit teilweise hochkarätiger Besetzung belegte er am Ende Rang 6 mit der Zentralfeuerpistole und Rang 19 in der Sportpistolendisziplin.


Deutsche Meisterschaften Vorderlader

Dieter Bönsel und Karl Hirsch qualifizieren sich mit dem Perkussionsrevolver
Der amtierende Hessische Vizemeister, Dieter Bönsel, sowie der viertplatzierte Schütze Karl Hirsch, haben sich mit dem Perkussionsrevolver für die in der Zeit vom 22.07.2016 – 24.07.2016 stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Pforzheim qualifiziert.



 

8. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Echzell gewinnt Spitzenbegegnung und übernimmt die Tabellenführung

Im 8. Wettkampf der laufenden Sportpistolenrunde mussten die Schützen des Tabellenführers SV Windecken bei der auf Tabellenplatz 2 stehenden ESG Echzell antreten.

Die Zielsetzung beider Mannschaften war klar: Wer gewinnt ist Tabellenführer. Trotz einer nicht optimalen Ausgangslage der Echzeller Mannschaft -sie musste erneut auf den Stammschützen Gerhard Brehm verzichten- gewann diese deutlich mit 4:1 Punkten bei einem knappen Ringvorsprung von 1086 : 1082.

Bester Einzelschütze war Florian Schmidt, der 286 Ringe erzielte.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

1.

Florian Schmidt

286 Ringe

2.

Dieter Bönsel

272 Ringe

3.

Karl Hirsch

274 Ringe

4.

Markus König

254 Ringe

 

SV 1906 Windecken e.V.

1.

Marko Kuckuck        

278 Ringe

2.

Andre´Craul

265 Ringe

3.

Rainer Wolff

267 Ringe

4.

Mario Bläser

272 Ringe

 

Tabelle

Platz

Verein

Ringe

Einzelpunkte

Mannschaftspunkte

1

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

8658

27 : 13

12 : 04

2

SV. 1906 Windecken e.V.

8529

27 : 13

12 : 04

3

SV Hub. Mittelbuchen 1911

8394

23 : 17

10 : 06

4

SV Schlierbach

8430

18 : 22

08 : 08

5

SV Altenstadt

8412

17 : 23

06 : 10

6

SV Ostheim

8149

08 : 32

00 : 16


 

7. Wettkampfrunde der Gauliga, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

 Echzell macht Boden gut - Florian Schmidt stellt mit 289 Ringen eigenen Rundenrekord ein.

Zur Austragung der 7. Wettkampfrunde mussten die Schützen der ESG Echzell am 12.06.2016 nach Schlierbach reisen. Die Schlierbacher hatten im vorangegangenen Wettkampf gegen eine starke Mannschaft aus Mittelbuchen überraschend gesiegt, sodass die Mannen der ESG entsprechend gefordert waren.  Da Tabellenführer Windecken bereits am Vortag gegen die drittplatzierte Mannschaft aus Mittelbuchen mit 4:1 Punkten gewonnen hatte, galt es für die Schützen um Mannschaftsführer Florian Schmidt nun einen „zu null Sieg“  einzufahren, um im Kampf um den Titel Boden gutzumachen.

Dieses Ziel wurde trotz schwieriger Witterung und ständig wechselnder Lichtverhältnisse eindrucksvoll umgesetzt. Die Echzeller gewannen mit hervorragenden 1106 : 1062 Ringen und nahmen alle 5 Punkte mit nach Hause.

Florian Schmidt stellte mit 289 Ringen (von 300 möglichen!) seinen eigenen Rundenrekord ein. Gerhard Brehm rückt, bedingt durch sein hervorragendes Ergebnis, nun auf Platz 3 der Setzliste vor.

Am 25.06.2016 um 16:00 Uhr muss der SV Windecken zum 8. Wettkampf in Echzell antreten. Der ESG reicht, bedingt durch ein Vorsprung  von 125 Ringen in der Gesamtwertung, ein 4:1 Punktsieg für die Übernahme der Tabellenführung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

Platz Name Ringe
1. Florian Schmidt 289
2. Dieter Bönsel 273
3. Karl Hirsch 267
4. Gerhard Brehm 277

SV Schlierbach

Platz Name Ringe
1. Ralf Glöckner 266
2. Udo Kreuzer 271
3. Andreas Schlegel 264
4. Jens Hegenbart 261


Tabelle

Platz

Verein

Ringe

Einzelpunkte

Mannschaftspunkte

1

SV. 1906 Windecken e.V.

7447

26 : 09

12 : 02

2

ESG Echzeller SGes. 1971 e.V.

7572

23 : 12

10 : 04

3

SV Hub. Mittelbuchen 1911

7363

19 : 16

08 : 06

4

SV Schlierbach

7383

15 : 20

06 : 08

5

SV Altenstadt

7366

15 : 20

06 : 08

6

SV Ostheim

7150

07 : 28

00 : 14