1.Wettkampfrunde der Bezirksklasse, Disziplin Luftgewehr

Mannschaft schreibt Vereinsgeschichte

Einmal mehr hat die Jugend der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. Vereinsgeschichte geschrieben, denn nie zuvor hatte eine Mannschaft der ESG mit so jungen Teammitgliedern (alle wurden zwischen 2004 und 2006 geboren) an einer Wettkampfrunde für Erwachsene teilgenommen. Startberechtigt in den Erwachsenenrunden sind Mitglieder nach Vollendung des 14. Lebensjahres. Zwei der fünf Mannschaftsmitglieder wurden in 2020 14 Jahre alt, ein Mitglied ist gerade erst 15 geworden, zwei sind 16 Jahre alt.

Da nur 3 Teammitglieder in der Wertung schießen können, hat das Jugendtrainerteam vor jedem Wettkampf die schwierige Aufgabe aus den fast gleichstarken Jugendlichen zwei benennen zu müssen, die dann als Ersatzschütze am Wettkampf teilnehmen.

Trotz des jungen Alters strotzte das Team vor Selbstbewusstsein und lies mit einem fulminanten Auftaktsieg keinen Zweifel daran, im Kampf um den Meistertitel ein gehöriges Wort mitreden zu wollen. 1101:1037 hieß es am Ende des Wettkampfs gegen die Mannschaft des SV Ober-Mockstadt, der am 21.10.2020 ausgetragen wurde. Das Team übernahm zugleich mit 66 Ringen Vorsprung die Tabellenführung.

Jugendleiter Frank Ester war nach dem Wettkampf sichtlich gerührt. "Mitzuerleben, wie unser Engagement in der Jugendarbeit immer mehr Früchte trägt und wie sehr die jungen Menschen mit unserem Verein verbunden sind, erfüllt mich mit großem Stolz. Ich bin überaus glücklich, dass die Jugendlichen die im Training erworbenen Fähigkeiten derart gut umsetzen. Umso bedauerlicher ist es, dass die Jugendarbeit als einer der Hauptbausteine für die Zukunftssicherung eines jeden Vereins in unserem Verein viele Jahre extrem vernachlässigt wurde", sagte Ester unmittelbar nach Wettkampfende.