Deutsche Meisterschaften 2021 Gewehr und Pistole in München

Jugendschützin Lynne-Maria Disser debütiert mit dem Luftgewehr

Die Jugendschützin Lynne-Maria Disser konnte sich einen lang gehegten Traum erfüllen: Sie nahm mit dem Luftgewehr als eine von insgesamt nur 12 Hessischen Jugendschützinnen in ihrer Klasse an den Deutschen Meisterschaften in München teil.

Im Beisein der Jugendtrainer Carmen Matern und Frank Ester, die Lynne in München zwei Tage lang betreuten, ging es gleich im ersten Durchgang in der Luftdruckhalle, in der sich 100 Stände befinden, an den Start.

Trotz sichtlicher Anspannung, die natürlich bei einem so großen Sportereignis und insbesondere bei der ersten Teilnahme ganz von alleine kommt, erreichte Lynne mit 378,4 Ringen klar ihr gesetztes Minimalziel, nicht auf dem letzten Platz zu landen.

Nach dem Wettkampf führten Frank Ester und Carmen Matern Lynne und ihre Eltern über das Olympia Schießgelände. Zunächst wurde Lynne’s Sportgerät am Stand der Werksvertretung einer Wartung zugeführt, bevor am Testschießstand der Firma RWS die passgenaue Diabolocharge ermittelt und gekauft wurde. Ganz nebenbei arrangierte Ester noch ein persönliches Treffen mit Jochen Anschütz, dem Inhaber des renommierten gleichnamigen Sportwaffenherstellers. Auch Uwe Potteck, den einstigen Olympiasieger mit der Freien Pistole, lernte Sie während eines Gesprächs mit Ester kennen.

Lynne’s Ziel für die neue Saision ist bereits heute klar definiert: Sie will sich im nächsten Jahr unbedingt wieder für eine Teilnahme qualifizieren.


Repp Metallgestaltungs GmbH unterstützt Bundesligaschützen Florian Schmidt

Über eine sehr überraschende Nachricht konnte sich unlängst Florian Schmidt von der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. freuen: Alexander Repp, Geschäftsführer der Repp Metallgestaltungs GmbH, hatte den Artikel über Schmidts Bundesligadebüt in der örtlichen Presse gelesen. Kurzerhand schrieb er Florian Schmidt über den Vereinsvorstand eine E-Mail Nachricht, in welcher er Schmidt die Übernahme der Kosten für die Herstellung des Maßgriffes seines Sportgeräts in Aussicht stellte. „Florian hat von 2000 – 2004 in unserem Betrieb erfolgreich seine Ausbildung zum Metallbauer absolviert. Er war stets freundlich, zuverlässig und fleißig und leistete bereitwillig Überstunden, wenn dies erforderlich war. Das habe ich auch nach über 15 Jahren nicht vergessen und mich daher entschlossen, Florian durch die Finanzierung des Maßgriffs zu unterstützen und ihm zugleich nochmals meinen Dank für die geleistete Arbeit auszusprechen“, sagte Repp.

Die Übergabe des vom Spezialisten für Waffengriffe, Thomas Rink, gefertigten Maßgriffs aus Schichtholz im Wert von rund 400,- Euro, fand am 14.09.2021 auf dem Gelände der Firma Repp in Echzell statt.

Schmidt bedankte sich sichtlich gerührt bei seinem einstigen Lehrmeister für die großzügige Unterstützung.