Schützenwesen in Echzell gilt offiziell als immaterielles Kulturerbe

Bürgermeister Wilfried Mogk enthüllt feierlich die Ehrentafel

Das Schützenwesen in Echzell nun gilt offiziell als Kulturerbe!

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat das „Schützenwesen in Deutschland des Deutschen Schützenbundes“ in das „Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes“ aufgenommen. Das gilt somit auch für die Aktivitäten der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V.

Um dies auch nach außen transparent zu machen, hat der Deutsche Schützenbund e.V. dem Verein eine Tafel überreicht, welche zu Ehren des Gründungs- und Ehrenvorsitzenden, Walther Glaub, an dessen 5. Todestag, dem 06.07.2017 feierlich am Schützenhaus in Gettenau eingeweiht wurde.

Neben Ehrengästen aus Sport und Politik, folgten auch Vertreter der Ortsvereine sowie Freunde und Gönner des Vereins der Einladung.

Nach der musikalischen Eröffnung durch den Musikverein Echzell, lud der Vorsitzende, Frank Ester, zu Beginn seiner Begrüßungsrede die Gäste zu einer Schweigeminute in Gedenken an Walther Glaub ein.

Im Beisein von Dr. Dietmar Glaub, dem Sohn von Walther Glaub, erinnerte Ester an die Verdienste von Walther Glaub, der auch aufgrund seines gewinnenden Wesens und seiner menschlichen Ausstrahlung große Wertschätzung genoss.

Sodann lies Ester die Geschichte des Deutschen Schützenbundes, der der älteste und zudem mit 1,4 Millionen Mitgliedern derzeit der viertgrößte Sportverband in Deutschland ist, Revue passieren. Er wies zudem auf die historischen und gegenwärtigen sportlichen Erfolge der Echzeller Schützen hin, die den Namen der Gemeinde Echzell weit über die Kreisgrenzen hinaus tragen.

Besonders würdigte der Vorsitzende die jüngsten Leistungen der Jugendmannschaft und von Florian Schmidt, der Vizehessenmeister mit der Zentralfeuerpistole wurde und sich zudem in 5 Disziplinen für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften auf dem Olympiaschießschießgelände in München qualifizierte.

Ester hob gleichermaßen die sportlichen Erfolge von Sportwart Dieter Bönsel hervor, der bisher 381 Titel und Meisterschaften für die Echzeller Sportschützengemeinschaft gewann.

Nachdem der Vorsitzende des Sportkreises Wetterau, Jörg K. Wulf und der Kreisschützenmeister des Schützenkreises 02 Büdingen, Hans-Ludwig Imhof ihr Grußwort an die anwesenden Gäste gerichtet hatten, vollzog der Bürgermeister der Gemeinde Echzell, Wilfried Mogk, die feierliche Enthüllung der Tafel.

Gründungsmitglied Gerhard Lindenthal würdigte in seiner erfrischenden Festrede die Leistungen und die Einsatzbereitschaft langjähriger Mitglieder und lies zudem die Anwesenden an „vereinsgeschichtlichen Anekdoten“ teilhaben.

Der offizielle Teil der Veranstaltung fand mit dem Spielen der Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland durch den Musikverein Echzell einen würdigen Abschluss.

Der Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen und Mitgliedern, die trotz der schwierigen Witterungsverhältnisse der Einladung gefolgt sind!


Historischer Filmabend im Schützenhaus am 03.08.2017

  1. DVD der digitalisierten Schmalfilme von Herbert Becker wird vorgeführt

Nach dem guten Zuspruch des ersten Filmabends, der am 18.05.2017 im Schützenhaus stattfand, hat der Vorstand nun einen weiteren Filmabend zur Vorführung der 2. DVD für Donnerstag, 03.08.2017 um 20:00 Uhr terminiert.

Die etwa zweistündige DVD beinhaltet u.a:

- Jedermannschießen 1973

- Gickelschießen 1973

- Grillen am Teich in Bisses 1974 (mit Originalton)

- Lumpenball 1977

- Kreismeisterschaft Luftdruck 1977

- Wanderung zu „Rentners Ruh“ am 01. Mai 1987

uvm.

Ein zweiteiliges DVD Set mit allen Filmen der beiden Filmabende kann an diesem Abend für 20,- Euro erworben werden.


Vereinsausflug am 19.10.2017

Die Fahrt führt in das Werk des Waffenherstellers Heym

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung hatte Frank Ester die anwesenden Mitglieder u.a. auch über das Interesse zur Teilnahme an einem Vereinsausflug befragt. Da es seit vielen Jahren kein Vereinsausflug mehr gab, stieß dies erwartungsgemäß auf große Zustimmung.

Der Vorstand hat daher dem Wunsch der Mitglieder Rechnung getragen und für Donnerstag, 19.10.2017 einen Busausflug in die Rhön organisiert.

Die Fahrt soll von Echzell (Zustiegsmöglichkeiten sind nach vorheriger Mitteilung an den Vorstand,  an allen öffentlichen Bushaltestellen zwischen Schotten und dem Schützenhaus in Gettenau möglich) zum Waffenhersteller, der Firma Heym AG, in Römhild/Gleichamberg führen.

Dort beginnt pünktlich um 9:00 Uhr eine Werksbesichtigung, die etwa 1,5-2 Stunden dauern wird.

Nach einem zünftigen Mittagessen soll die Heimreise über das Kloster Kreuzberg in Bischofsheim/Rhön führen, wo wir u.a. die von den Mönchen gebrauten Biersorten verkosten können und jeder etwa 1,5 Stunden Zeit zum Besichtigen des Klosters oder zum Genießen der Natur hat.  

Der Preis für den Ausflug beträgt, ausgehend von mindestens 25 Teilnehmern, etwa 25,- Euro incl. eines kleinen Lunchpakets. Die Kosten für das Mittagessen und für Getränke sind im Fahrpreis nicht enthalten.

Wegen der Beauftragung des Busunternehmens wird um verbindliche Anmeldung bei Frank Ester bis spätestens 01.09.2017 gebeten.

Familienmitglieder, Lebenspartner sowie Freunde und Bekannte können selbstverständlich auch am Ausflug teilnehmen.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung und einen erlebnisreichen Ausflug.


Einladung zum traditionellen Königsschießen am 19.08.2017

Am Samstag, 19.08.2017 findet im Schützenhaus wieder unser alljährliches, traditionelles Königsschießen statt.

Hierzu laden wir alle Mitglieder ganz herzlich ein.

Aufgrund des deutlichen Jugendzuwachses, werden wir in diesem Jahr seit langem wieder einmal ein Jugendkönigsschießen durchführen. Das Königsschießen der Jugend beginnt um 10:00 Uhr, die Erwachsenen starten um 14:00 Uhr.

Die Erwachsenen schießen mit dem Kleinkalibergewehr auf den von der amtierenden Schützenkönigin, Rosemarie Winkler, hergestellten Adler.

Die Jugend schießt mit dem Luftgewehr auf einen eigenen Schützenvogel, der von Dieter Bönsel gespendet wurde.

Die Proklamation der Königsfamilie findet in diesem Jahr letztmalig im unmittelbaren Anschluss an das Schießen statt. Ab 2018 werden wir wieder einen Schützenausmarsch in Gettenau mit anschließender Proklamation mit Schützenfest auf dem Gelände unseres Schützenhauses durchführen.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung!


Monatsmeisterschaft Luftpistole Juli 2017

Dieter Bönsel gewinnt erstmals seit Wiedereinführung des Wettbewerbs

Am 13.07.2017 fand in unserem Schützenhaus die Monatsmeisterschaft Juli 2017 mit der Luftpistole statt.

Bedingt durch Urlaub und Krankheit war die Teilnehmerzahl in diesem Monat etwas geringer als in den Vormonaten.

Am Ende des Tages konnte sich Dieter Bönsel mit einem hervorragenden Ergebnis von 373 Ringen über den Titel freuen.

Zweiter wurde Florian Weitz mit 365 Ringen vor Florian Schmidt, der 360 Ringe schoss.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 10.08.2017 um 20:00 Uhr statt.


Ausbildung für Schieß- und Standaufsichten am 13.08.2017 um 14:00 Uhr

Kostenlose Ausbildung mit Zeugnis des Deutschen Schützenbundes für alle Mitglieder

Auch in diesem Jahr wird Frank Ester, der offiziell vom Hessischen Schützenverband e.V. zur Durchführung von Ausbildungslehrgängen „Schieß- und Standaufsichten“ und „Sachkundeprüfung“ nebst Abnahme der Prüfungen und Ausstellung der Prüfungszeugnisse des Deutschen Schützenbundes e.V. befähigt wurde, wieder einen Ausbildungslehrgang für „Schieß- und Standaufsichten“ durchführen.

Diese Ausbildung ist für die Wahrnehmung der Standaufsicht in unserem Verein zwingend vorgeschrieben. Wer also diese Ausbildung noch nicht absolviert hat und aufgrund seiner diesjährigen Schießaktivitäten zur Teilnahme am Standaufsichtsdienst 2018 verpflichtet ist, sollte sich den 13.08.2017 im Kalender freihalten.

An diesem Tag wird Frank Ester von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr den Ausbildungslehrgang für Schieß- und Standaufsichten mit anschließender Prüfung durchführen. Nach bestandener Prüfung erhält jeder Teilnehmer ein entsprechendes Zeugnis des Deutschen Schützenbundes e.V.


Selbstverständlich können auch alle anderen interessierten Mitglieder, die sich einfach einmal wieder „auf den neuen Stand“ bringen wollen, gerne an dem Lehrgang teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.