Einladung zum traditionellen Himmelfahrtschießen

Der Grill wird um 11:00 Uhr angeheizt

Auch in diesem Jahr lädt die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. wieder herzlich zum traditionellen Himmelfahrtschießen am 30. Mai 2019 in das Schützenhaus in Gettenau ein.

Ab 11:00 Uhr wird der Grill angeheizt, um mitgebrachtes Grillgut aufzulegen. Bitte auch Salat oder sonstige Beilagen mitbringen, damit sich wieder alle über ein reichhaltiges Beilagenbuffet erfreuen können.

Nach der Stärkung werden wieder die Ehrenscheiben -je eine für die männlichen und die weiblichen Teilnehmer- ausgeschossen.

Seit dem Bau der Außenschießstände im Jahr 1980 ist das Himmelfahrtschießen alljährlich fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schützen. Die Einladung richtet sich nicht nur an Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner, sondern gleichermaßen auch an die Ortsbürgerinnen und Ortsbürger.


Rückblick 1. Mai 2019

Musikerinnen und Musiker des Musikverein Echzell überraschen Vorsitzenden mit Weckruf

Auch in diesem Jahr haben Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Echzell 1893 e.V. den Vorsitzenden der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., Frank Ester, am 01. Mai wieder mit einem traditionellen Weckruf vor dessen Anwesen überrascht.

„Es ist immer wieder eine große Freude für mich, dass die Freunde des Musikvereins Echzell meiner Familie und mir diese Ehre zuteilwerden lassen“, sagte Ester nach dem ersten Musikstück. Bei dieser Gelegenheit brachte er auch noch einmal seinen Respekt und seine Bewunderung über das gelungene Osterkonzert zu Ausdruck. „Wir können sehr stolz darauf sein, dass wir in unserer Gemeinde einen solch engagierten Musikverein mit einem derart breiten und anspruchsvollen Repertoire haben“.


Bezirksschützenfest am 07.07.2019 in Wallernhausen

Unser Schützenhaus bleibt an diesem Tag geschlossen

Das Schützenwesen ist vielerorts ein wichtiger, historisch gewachsener und lebendiger Teil der regionalen bzw. lokalen Identität. Es umfasst eine große Anzahl von Bräuchen und Traditionen, die in ganz Deutschland in zahlreichen unterschiedlichen Erscheinungsformen verbreitet sind.

Bekanntester und wesentlicher Ausdruck des Schützenwesens ist das Schützenfest, das mit vielfältigen örtlich unterschiedlichen Bräuchen einmal im Jahr gefeiert wird. Im Zentrum steht der durch das Königsschießen ermittelte Schützenkönig bzw. die Schützenkönigin.

Gerade das Bezirksschützenfest unseres Schützenbezirks 29 Büdingen ist solch ein Ereignis, weshalb der Vorstand beschlossen hat, dass am Tag des Bezirksschützenfests zukünftig das Schützenhaus geschlossen bleibt, damit auch die durch Stand- oder Thekendienst eingebundenen Mitglieder an dieser Veranstaltung teilnehmen können.

Somit bleibt unser Schützenhaus auch anlässlich des diesjährigen Bezirksschützenfests in Wallernhausen am Sonntag, 07.07.2019 geschlossen.


Bezirksmeisterschaften Kleinkaliberpistole

Florian Schmidt gewinnt in seiner Klasse mit persönlicher Bestleistung

Am 13.03.2019 wurden in Altenstadt die Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Kleinkaliberpistole ausgetragen. Mit Florian Schmidt, Florian Weitz, Markus König, Marcel Hofmann Badea, Karl Hirsch und Dieter Bönsel waren 6 Schützen der ESG vertreten.

Auch in dieser Disziplin dominierten die Schützen der ESG und gewannen, mit Ausnahme des Einzeltitels in der Klasse Herren III, alle Titel mit Echzeller Beteiligung.

Florian Schmidt, der derzeit in absoluter Bestform auftritt, deklassierte mit 293 von 300 möglichen Ringen fast schon das starke Verfolgerfeld. Dieses Ergebnis hat Weltklasseniveau!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren I

Florian Schmidt: 293 Ringe, 1. Platz

Florian Weitz: 277 Ringe, außer Konkurrenz, sonst 2. Platz

Herren III

Markus König: 245 Ringe, 7. Platz

Marcel Hofmann Badea: 239 Ringe, 9. Platz

Herren III Mannschaft

Karl Hirsch, Dieter Bönsel und Markus König: 789 Ringe, 1. Platz

Herren IV

Karl Hirsch: 273 Ringe, 1. Platz

Dieter Bönsel: 261 Ringe, 3. Platz


Bezirksmeisterschaften Zentralfeuerpistole

Schützen der ESG siegreich in allen Klassen

Die Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Zentralfeuerpistole fanden auch in diesem Jahr wieder auf den Ständen des SV Altenstadt statt. Aufgrund der Ergebnisse der vergangenen Jahre, wurden die Schützen aus Echzell bereits im Vorfeld als Titelaspiranten gehandelt. Diesem Ruf machten sie alle Ehre, denn es gelang, in allen Disziplinen die Einzeltitel und auch die Mannschaftstitel zu gewinnen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren I

Florian Schmidt: 277 Ringe, 1. Platz

Florian Weitz: 258 Ringe, 2. Platz

Herren I Mannschaft

Florian Schmidt, Florian Weitz und Dieter Bönsel: 803 Ringe, 1. Platz

Herren III

Dieter Bönsel: 268 Ringe, 1. Platz

Markus König: 249 Ringe, 5. Platz

Rosemarie Winkler: 237 Ringe, 7. Platz


Osterkonzert des Musikverein Echzell 1893 e.V.

Wenn Musik die Seele berührt

Unsere Freunde vom Musikverein Echzell 1893 e.V. präsentieren im Rahmen ihres diesjährigen Osterkonzerts am 21.04.2019 (Ostersonntag) um 19:30 Uhr in der Horlofftalhalle „Musik, die die Seele berührt“.

Unser Verein wird auch in diesem Jahr wieder gerne das Konzert besuchen. Die Mitglieder treffen sich um 19:00 Uhr im Foyer der Horlofftalhalle.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend und sind sehr gespannt auf die ausgewählten Stücke!


 

Bezirksmeisterschaften 2019  - Vorderlader

5 ESG Schützen belegen Platz 1

Das Vorderladerschießen erfreut sich im Schützenbezirk 29 zunehmender Beliebtheit. Dies schlug sich folgerichtig auch in der Teilnehmeranzahl für die diesjährigen Bezirksmeisterschaften, die am 30.03.2019, erstmals durch den neuen Referenten, Daniel Stock,  auf den Ständen der Echzeller Sportschützengemeinschaft ausgetragen wurde, nieder.

Es ist erstaunlich, über welche Präzision die historischen Waffen verfügen. Da das Kaliber innerhalb der jeweiligen Disziplin frei gewählt werden kann, erfolgt die Wertung strenger als bei den anderen Kugeldisziplinen. Um den Vorteil, den Teilnehmer mit größeren Kalibern bei herkömmlicher Auswertung der Trefferergebnisse zwangsläufig hätten zu eliminieren und größtmögliche Chancengleichheit herzustellen, muss bei angeschossenen Ringen die Einschussmitte auf dem den Ring begrenzenden Kreis liegen. Ist dies nicht der Fall, wird der Treffer abgewertet.

Auch in den Vorderladerdisziplinen, insbesondere mit den Kurzwaffen, sind die Echzeller seit Jahren sehr erfolgreich.  Dies war erwartungsgemäß auch bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften so, denn gleich fünfmal belegten Schützen der ESG am Ende des Tages einen 1. Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Perkussionsgewehr 7.10.10 - Herren I

Daniel Stock, 121 Ringe, Platz 1

Perkussionsgewehr 7.10.16 - Herren IV

Reinhold Stock, 129 Ringe, Platz 2

Steinschlossgewehr 7.30.10 -  offene Klasse

Hartmut Scheibe, 112 Ringe, Platz 1

Reinhold Stock, 110 Ringe, Platz 2

Muskete 7.35.10 -  offene Klasse

Reinhold Stock, 68 Ringe, Platz 1

Perkussionsrevolver 7.40.16 -  Herren IV

Karl Hirsch, 137 Ringe, Platz 1

Dieter Bönsel, 129 Ringe, Platz 2

Perkussionspistole 7.50.16 -  Herren IV

Dieter Bönsel, 133 Ringe, Platz 1

Karl Hirsch, 132 Ringe, Platz 2

Hartmut Scheibe, 117 Ringe, Platz 7

In der Mannschaftswertung „Perkussionspistole“ belegten Dieter Bönsel, Karl Hirsch und Hartmut Scheibe mit insgesamt 382 Ringen Platz 2.


2. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderlader Kurzwaffe

Heimsieg trotz Doppelbelastung

Am 30.03.2019 stand der 2. Wettkampf der Perkussionspistolenschützen gegen das Team des SV Tann auf dem Plan. Trotz der Doppelbelastung -die Mannschaft hatte am gleichen Tag bereits die Bezirksmeisterschaft geschossen- reichte es am Ende des Tages mit 392 : 375 Ringen für den ersten Heimsieg der Saison.

Bester Schütze bei der ESG war Dieter Bönsel mit 139 Ringen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


Bezirksmeisterschaften 2019  - Freie Pistole

Florian Schmidt und Dieter Bönsel erringen Meistertitel

Als letzte, der auf den Ständen der Echzeller Sportschützengemeinschaft ausgetragenen Bezirksmeisterschaften, wurde am 31.03.2019 die Disziplin Freie Pistole geschossen. Drei der ESG gingen hier an den Start, wovon sich mit Dieter Bönsel und Florian Schmidt zwei Echzeller über Platz 1 und somit über den Bezirksmeistertitel freuen konnten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Freie Pistole 2.20.10 - Herren I

Florian Schmidt, 272 Ringe, Platz 1

Freie Pistole 2.20.14 - Herren III

Marcel Hofmann-Badea, 219 Ringe, Platz 4

Freie Pistole 2.20.16 - Herren IV

Dieter Bönsel, 241 Ringe, Platz 1


5. Bisser Bierwanderung

Echzeller Sportschützen wandern mit

Auch in diesem Jahr wird die ESG wieder an der „Bisser Bierwanderung“ teilnehmen, die am Donnerstag, 20.06.2019 um 14:00 Uhr startet.

Es erwartet uns eine wunderbare kleine Runde durch die Felder und Wiesen um den Ortsteil Bisses. An diversen Zwischenstationen werden allerlei kulinarische Genüsse und unterschiedliche Biersorten angeboten.

Die Mitglieder der ESG treffen sich um 13:30 Uhr an der Bushaltestelle an der Horlofftalhalle und wandern dann gemeinsam in Richtung Bisses.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung.


68. Hessischer Schützentag in Willingen vom 05. April bis 07. April 2019

Carmen Matern und Frank Ester entscheiden als 2 von 5 Delegierten für den Schützenbezirk 29 Büdingen mit

Knapp zwei Jahre nachdem mit Hans-Heinrich von Schönfels ein Hesse zum Präsidenten des Deutschen Schützenbundes gewählt war, wurde beim 68. Hessischen Schützentag die damals eingeleitete Verjüngung des Führungsteams bei den Schützen auch auf Hessenebene fortgesetzt.

Hans-Heinrich von Schönfels gab sein Amt als hessischer Präsident im Oktober 2017 ab und für die Lösung der Nachfolgefrage wurde in dem knapp 100.000 Mitglieder zählenden Schützenverbandes erstmals eine Findungskommission eingesetzt. Im Besucherzentrum in nordhessischen Willingen präsentierte Ehrenpräsident Klaus Seeger zusammen mit den Ehrenmitgliedern Gudrun Daume und Dieter Thiele das Ergebnis des Auswahlverfahrens, nachdem Tanja Frank aus Baunatal als neue Präsidentin des Hessischen Schützenverbandes vorgeschlagen wurde.

Die 273 stimmberechtigten Delegierten aus den 27 Schützenbezirken des Verbandes, darunter auch Carmen Matern und Frank Ester vom Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., als 2 von 5 Delegierten für den Schützenbezirk 29 Büdingen, schlossen sich mit der großen Mehrheit von 264 Stimmen dem Vorschlag der Findungskommission an und Tanja Frank wurde mit einer stehenden Ovation und großem Jubel als erste Präsidentin gefeiert. „Ein Meilenstein ist gesetzt, jetzt brauche ich starke Partner an meiner Seite“, sagte die 48-jährige Baunatalerin und freute sich, dass ihre Vorschläge für die beiden Vizepräsidenten ebenfalls mit großer Mehrheit durch die Delegierten angenommen wurden. Als erster Vizepräsident wurde der 48-jährige Thomas Schollmit einer Zustimmung von 95 Prozentgewählt. Der Bezirksschützenmeister im Schützenbezirk Schwalm-Eder unterstrich die eingeleitete Verjüngung des Führungsteams: „Es ist Zeit für Veränderungen“, so Scholl, der im Verband für Visionen und Vertrauen werben will. Der IT-Fachmann Markus Weber aus Ober-Ramstadt erhielt die deutliche Mehrheit von 241 Stimmen vor seinem Mitbewerber Fritz Klink von der PSG Groß-Gerau bei der Wahl zum zweiten Vizepräsidenten. Der 41-Jährige vom Schützenverein TSV Nieder-Ramstadt war bisher als Sportleiter im Schützenbezirk Rhein-Main-Modau tätig.

Kampfabstimmung um das Amt des Schatzmeisters

Zu einer Kampfabstimmung kam es bei der Wahl des Schatzmeisters. Mit einer knappen Mehrheit von 145 zu 122 Stimmen wurde Friedhelm Wollenhaupt durch die Delegierten wiedergewählt und der unterlegene 41-jährige Marc Nolzen aus dem Schützenbezirk Vogelsberg konnte sich über einen Achtungserfolg freuen.

Erwartungsgemäß mit großer Mehrheit wiedergewählt wurden als Sportleiter der 62-jährige Alsfelder Otmar Martin und der 50-jährige Stefan Rinke vom SSV Ober Breidenbach, der weiterhin als Jugendleiter dem Präsidium des Hessischen Schützenverbandes angehört.

Nicht mehr zum Präsidium gehören die ehemaligen Vizepräsidenten Hartmut Pfnorr (SV Biebrich) und Wolfram Herath (SV Odershausen), die zuvor bereits angekündigt hatten, nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen.

Ruhiges Fahrwasser durch sparsame Haushaltspolitik

Neben den Neuwahlen für das Präsidium standen zahlreiche Ehrungen und der Rückblick auf das Jahr 2018 im Blickpunkt, in dem nach der Neustrukturierung des Verbandes die Haushaltskonsolidierung und die Modernisierung der Standanlagen im Frankfurter Landesleistungszentrum wichtige Themen waren. Schatzmeister

Friedhelm Wollenhaupt präsentierte das Jahresergebnis und betonte, dass der Verband durcheine sparsame Haushaltsführung in ruhigem Fahrwasser sei. Für die Rechnungsprüfer bescheinigte Harald Kraft dem Verband eine sparsame Haushaltspolitik und dankte dabei neben dem Schatzmeister und Geschäftsführer Hans Bröer besonders den Mitarbeitern der Geschäftsstelle für ihr Engagement. Seinem Antrag auf Entlastung des Präsidiums wurde durch die Delegierten einstimmig entsprochen.

Nicht die erforderliche Dreiviertelmehrheit fand sich unter den Delegierten für einen Antrag des Präsidiums, eine Satzungsänderung zur Erhebung von Umlagen vorzunehmen. Nach dieser Entscheidung entfiel auch die Beschlussfassung über die Erhebung einer Umlage für die geplanten Baumaßnahmen im Landesleistungszentrum.

„Wir müssen den technischen Fortschritt mitgehen“, sagte der Marburger Bezirksschützenmeister Klaus Jürgen Hensel bei seiner Präsentation der Möglichkeiten zur Umrüstung der großen 10-Meter-Halle im Landesleistungszentrum auf 60 elektronische Standanlagen. „Wir wollen Transparenz für diese große Maßnahme“, so Hensel, der zusammen mit Jens Lührmann von der Meyton Elektronik GmbH die Machbarkeit darstellte und die Kostenschätzung auf maximal 450.000 Euro begrenzte.

Hessischer Schützentag 2020 in Bad Sooden-Allendorf

Im festlichen Teil der Delegiertenversammlung im Willinger Bürgerzentrum hatte Bürgermeister Frank Hix für die Stadt Bad Sooden-Allendorf um die Ausrichtung des Hessischen Schützentages geworben. Die Delegierten bestätigten den Vorschlag und so wird der 69. Hessische Schützentag vom 3. bis 5. April 2020 in dem nordhessischen Kurort stattfinden.

Der Vorsitzende Frank Ester zeigte sich nach der Versammlung und der Besetzung des Präsidiums sehr zufrieden. "Mit Tanja Frank und Markus Weber wurden zwei Persönlichkeiten in das Präsidium gewählt, die ich menschlich und fachlich gleichermaßen sehr schätze. Wir kennen uns von gemeinsamen Kampfrichtereinsätzen, von daher ist mein "direkter Draht" und somit auch der Kontakt unseres Vereins in das Präsidium des Verbandes noch besser und intensiver geworden"


1. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Echzeller Jugend siegreich mit hervorragenden Ergebnissen

Am 04.04.2019 begann auch für die Jugend der Echzeller Sportschützengemeinschaft die Wettkampfrunde. Bedingt durch das Engagement und die Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften und den vielversprechenden Trainingseinheiten, prognostizierte Jugendleiter Frank Ester, wohlwissend, dass Wettkämpfe immer ihre Eigenheiten haben, eine siegreiche Saison. Dass das Jugendteam um Jugendsprecherin Carolin Schwalb jedoch einen so fulminanten Saisonstart hinlegen würde, hätte selbst Ester nicht erwartet.

Beim SV Betzenrod/Götzen schossen Nora-Lee Hofmann Badea, Carolin Schwalb und Tobias Fischer  unglaubliche 1117 von 1200 möglichen Ringen und gewann folgerichtig gegen die Gastgeber, die 846 Ringe erzielten mit 271 Ringen Abstand.

Die Mannschaft steht dadurch bereits nach der 1. Wettkampfrunde an der Tabellenspitze. Der Abstand zum auf Tabellenplatz 2 stehenden Team des SV Schotten, das als stärkster Kontrahent im Kampf um die Meisterschaft gilt, beträgt stolze 50 Ringe!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nora-Lee Hofmann Badea: 376 Ringe

Carolin Schwalb: 372 Ringe

Tobias Fischer: 369 Ringe

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren der Jugendmannschaft zu diesem Erfolg!


Reinhold Möser Wanderpokal

In Würdigung seiner Verdienste um unseren Verein, wird am Donnerstag, 25.04.2019 um 19:00 Uhr zu Ehren unseres Gründungs- und Ehrenmitglieds, Reinhold Möser, wieder der „Reinhold Möser Wanderpokal“ in Schützenhaus in Gettenau „ausgeschossen“. Geschossen werden je 15 Schüsse aufgelegt mit dem Luftgewehr und der Luftpistole. Um Chancengleichheit herzustellen, werden ausschließlich Vereinswaffen verwendet.

Der Vorstand bittet um rege Teilnahme zu Ehren von Reinhold Möser. Besonders würden wir uns über das Kommen unserer Gründungsmitglieder und der passiven Schützen freuen!


2. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Echzeller Jugend schlägt Titelverteidiger und baut Tabellenführung weiter aus

Nach dem äußerst erfolgreichen Start in die Wettkampfsaison, stand am 10.04.2019 die erste Bewährungsprobe gegen den Titelverteidiger aus Nidda an. In unveränderter Besetzung, jedoch zusätzlich mit Fabienne Nauseda als Ersatzschützin an Bord, die beim ersten Wettkampf auf Klassenfahrt war, war das Team optimal aufgestellt.

1037 : 1088 Ringe hieß es aus Sicht der Gastgeber am Ende des Wettkampfabends, was dazu führe, dass unsere Jugend die Tabellenspitze mit einem Abstand von nun 91 Ringen weiter ausbauen konnte. Der nächste Wettkampf findet am 15.05.2019 auf den Ständen des SV Schotten statt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Carolin Schwalb: 369 Ringe

Nora-Lee Hofmann Badea: 365 Ringe

Tobias Fischer: 354 Ringe

Ersatz:

Fabienne Nauseda: 183 von 200 möglichen Ringen

(Schülerklasse, daher nur 20 Wertungsschüsse)


Monatsmeisterschaft Luftpistole April 2019

Karl Hirsch gewinnt zum 2. Mal

Trotz der beginnenden Osterferien war die Beteiligung an der Monatsmeisterschaft Luftpistole April 2019, die am 11.05.2019 im Schützenhaus ausgetragen wurde, erfreulich hoch.

Am Ende des Tages ging der Monatsmeistertitel mit 357 Ringen an Karl Hirsch, der im November 2016 zum ersten Mal die Monatsmeisterschaft für sich entscheiden konnte.

Florian Schmidt belegte mit 342 Ringen Platz 2 vor Dieter Bönsel, der mit 337 Ringen einen 3. Platz erzielte.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 09.05.2019 um 20:00 Uhr statt.


 

Bezirksmeisterschaften Kleinkaliberpistole

Florian Schmidt gewinnt in seiner Klasse mit persönlicher Bestleistung

Am 13.03.2019 wurden in Altenstadt die Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Kleinkaliberpistole ausgetragen. Mit Florian Schmidt, Florian Weitz, Markus König, Marcel Hofmann Badea, Karl Hirsch und Dieter Bönsel waren 6 Schützen der ESG vertreten.

Auch in dieser Disziplin dominierten die Schützen der ESG und gewannen, mit Ausnahme des Einzeltitels in der Klasse Herren III, alle Titel mit Echzeller Beteiligung.

Florian Schmidt, der derzeit in absoluter Bestform auftritt, deklassierte mit 293 von 300 möglichen Ringen fast schon das starke Verfolgerfeld. Dieses Ergebnis hat Weltklasseniveau!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren I

Florian Schmidt: 293 Ringe, 1. Platz

Florian Weitz: 277 Ringe, außer Konkurrenz, sonst 2. Platz

Herren III

Markus König: 245 Ringe, 7. Platz

Marcel Hofmann Badea: 239 Ringe, 9. Platz

Herren III Mannschaft

Karl Hirsch, Dieter Bönsel und Markus König: 789 Ringe, 1. Platz

Herren IV

Karl Hirsch: 273 Ringe, 1. Platz

Dieter Bönsel: 261 Ringe, 3. Platz


Bezirksmeisterschaften Zentralfeuerpistole

Schützen der ESG siegreich in allen Klassen

Die Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Zentralfeuerpistole fanden auch in diesem Jahr wieder auf den Ständen des SV Altenstadt statt. Aufgrund der Ergebnisse der vergangenen Jahre, wurden die Schützen aus Echzell bereits im Vorfeld als Titelaspiranten gehandelt. Diesem Ruf machten sie alle Ehre, denn es gelang, in allen Disziplinen die Einzeltitel und auch die Mannschaftstitel zu gewinnen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren I

Florian Schmidt: 277 Ringe, 1. Platz

Florian Weitz: 258 Ringe, 2. Platz

Herren I Mannschaft

Florian Schmidt, Florian Weitz und Dieter Bönsel: 803 Ringe, 1. Platz

Herren III

Dieter Bönsel: 268 Ringe, 1. Platz

Markus König: 249 Ringe, 5. Platz

Rosemarie Winkler: 237 Ringe, 7. Platz


Osterkonzert des Musikverein Echzell 1893 e.V.

Wenn Musik die Seele berührt

Unsere Freunde vom Musikverein Echzell 1893 e.V. präsentieren im Rahmen ihres diesjährigen Osterkonzerts am 21.04.2019 (Ostersonntag) um 19:30 Uhr in der Horlofftalhalle „Musik, die die Seele berührt“.

Unser Verein wird auch in diesem Jahr wieder gerne das Konzert besuchen. Die Mitglieder treffen sich um 19:00 Uhr im Foyer der Horlofftalhalle.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend und sind sehr gespannt auf die ausgewählten Stücke!


 

Leni Sophia braucht dringend unsere Hilfe

Stammzellspender für zweijährige aus Ranstadt gesucht

Die zweijährige Leni Sophia aus Ranstadt ist an Blutkrebs erkrankt.

Nur durch eine Stammzellspende kann das Leben des kleinen Mädchens gerettet werden.

Um zu helfen, hat die Gemeinde Ranstadt eine Registrierungsaktion organisiert, die am Sonntag, 31. März 2019 von 11:00 Uhr – 16:00 Uhr im Bürgerhaus Ranstadt stattfindet.

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann sich registrieren lassen. Die Registrierung erfolgt, ähnlich einer DNA Probe, mittels eines Wattestäbchens, mit welchem Speichel aus dem Mundraum entnommen wird.

Die Registrierungsaktion wird mit einem umfangreichen Rahmenprogramm einhergehen. Neben Speisen und Getränken werden Artisten und Sportler, darunter auch die Weltmeisterin Sandra Minnert, anwesend sein.

Auch Bürgermeister Wilfried Mogk und die Gemeinde Echzell unterstützen diese Aktion.

Der Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. hat beschlossen, diese Aktion ebenfalls zu unterstützen und wird an der Registrierung teilnehmen. Gleichzeitig appelliert der Vorstand an die Mitglieder unsers Vereins, sich ebenfalls registrieren zu lassen, damit das Leben des Mädchens gerettet werden kann.


1. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderlader Kurzwaffe

Heimniederlage zu Saisonbeginn

Mit einem Heimwettkampf gegen den SV 1963 Nieder-Florstadt starteten die Perkussionspistolenschützen am 16.03.2019 in die neue Saison. Am Ende des Tages reichte es gegen die erwartungsgemäß sehr gute Nachbarmannschaft nicht für einen Heimsieg. Der Wettkampf ging mit 366 : 392 Ringen an die Gäste. Bester Schütze bei der ESG war Karl Hirsch mit 131 Ringen.


1. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Titelverteidiger Echzell startet mit einem Heimsieg in die neue Saison

Ebenfalls am 16.03.2019 starteten die Sportpistolenschützen mit einem Heimwettkampf gegen das Team des SV Schlierbach in die neue Saison.

Mit 4 : 1 Punkten bei 1104 : 1046 Ringen ließen die Mannen um Mannschaftsführer und „Youngster“ Florian Schmidt, der mit 288 Ringen deutliche Akzente setzte, keine Zweifel aufkommen, dass man auch im 3. Jahr in der Oberliga Ambitionen auf den Titel hat. Der 2. „Nachwuchsschütze“ im Oberligateam, Florian Weitz, brillierte mit 277 Ringen!

Die Ergebnisse in Einzelnen:


Echzeller Sportschützen ehren die Goldkehlchen des TV 1898 Gettenau e. V.

Frank Ester verleiht im Namen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. Verdienstnadel des Hessischen Schützenverbandes e.V. in Gold

Seit vielen Jahren sind die allmonatlichen Übungsstunden der Goldkehlchen des TV 1898 Gettenau e.V. ein fester Bestandteil im Terminkalender des Schützenhauses. Im Laufe der Jahre ist eine echte „Vereinsfreundschaft“ entstanden, die nun durch die Verleihung der Goldenen Verdienstnadel des Hessischen Schützenverbandes e.V., die anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Goldkehlchen im Rahmen des Übungsabends am 12.03.2019 vom Vorsitzenden und Geschäftsführer Frank Ester vorgenommen wurde, entsprechende Würdigung fand.

Diese Verdienstnadel ist die höchste Auszeichnung für Institutionen oder Personen, die kein Mitglied in einem Verein des Hessischen Schützenverbandes e.V. sind.

In seiner Laudatio unterstrich Ester einmal mehr, wie wichtig es sei, dass die Ortsvereine zusammenhalten und die Kontakte untereinander pflegen.

Der Vorstand bedankt sich bei dieser Gelegenheit ganz herzlich bei den Goldkehlchen für Verbundenheit sowie die bei allen Helferinnen und Helfern, insbesondere bei Schützenbruder Hartmut Scheibe, für die tatkräftige Mithilfe an den Übungsabenden!


Bezirksmeisterschaften Luftgewehr Schüler m/w  und Jugend m/w

ESG Jugend schreibt erneut Vereinsgeschichte

Mit den Bezirksmeisterschaften in den Luftgewehrdisziplinen, die am 17.03.2019 in Echzell stattfanden, endeten die Bezirksmeisterschaften der Echzeller Schützenjugend für das Sportjahr 2019.

Mit Fabienne Nauseda, Nora-Lee Hofmann Badea, Carolin Schwalb und Tobias Fischer waren 4 Jugendmitglieder der ESG bei dieser Disziplin vertreten.

Fabienne Nauseda, die das erste Mal überhaupt an einer Bezirksmeisterschaft teilnahm, brillierte mit einer persönlichen Bestleistung von 186 Ringen und gewann folgerichtig ihren ersten Meistertitel bei den Schülerinnen. Auch Tobias Fischer debütierte im Bezirk und gewann mit 363 Ringen in der Jugendklasse männlich.

Carolin Schwalb und Nora-Lee Hofmann Badea, die beide noch etwas gesundheitlich angeschlagen waren, bissen dennoch auf die Zähne und belegten am Ende des Tages mit 356 und 354 Ringen die Plätze 2 und 3 in der Jugendklasse weiblich. In der Mannschaftswertung gewann unser Team, bestehend aus Tobias Fischer, Nora-Lee Hofmann Badea und Carolin Schwalb mit 1073 Ringen ebenfalls den Meistertitel.

Die Jugend der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. schrieb an diesem Tag gleich in vierfacher Hinsicht Vereinsgeschichte:

  1. Noch nie hat eine Schülerin einen Bezirksmeistertitel für Echzell gewonnen!
  2. Noch nie haben gleich 3 weibliche Jugendliche für Echzell an einer Bezirksmeisterschaft teilgenommen!
  3. Noch nie hat eine gemischte Jugendmannschaft für Echzell an einer Bezirksmeisterschaft teilgenommen!
  4. Noch nie hat eine gemischte Jugendmannschaft für Echzell einen Bezirksmeistertitel gewonnen!

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren der Jugend ganz herzlich zu dieser sensationellen Leistung und den Erfolgen. Es macht großen Spaß mit Euch zu arbeiten!


49. Ordentliche Mitgliederversammlung

Vorstand im Amt bestätigt – Hartmut Scheibe wird Ehrenmitglied

Am 07.03.2019 fand im Schützenhaus in Gettenau die 49. ordentliche Mitgliederversammlung der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. statt.

Auf der Tagesordnung standen unter Anderem die Neuwahl des Vorstandes sowie die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder. Zudem hatte die Versammlung über die Ernennung eines Mitglieds zum Ehrenmitglied zu entscheiden.

Die Wahl des Vorstands brachte keine personellen Veränderungen. Alle Vorstandsmitglieder erhielten für weitere 3 Jahre das einstimmige Vertrauen der Versammlung.

Die anwesenden Mitglieder Hartmut Scheibe und Reinhold Stock wurden für 40-jährige Mitgliedschaft bzw. 25 Jahre aktives Sportschießen geehrt.

In Würdigung seines 40 jährigen Engagements für den Verein, davon 30 Jahre ununterbrochen als Vorstandsmitglied -kein anderes Mitglied hat so viele Vorstandsjahre vorzuweisen- wurde Hartmut Scheibe nach einstimmigem Beschluss aller anwesenden Mitglieder die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Scheibe kam 1979 in den Verein. Bereits unmittelbar nach seinem Eintritt in den Verein, begann er, sich intensiv zu engagieren. seine besondere Leidenschaft galt und gilt dem Vorderladerschießen, eine Disziplin, die damals in Kreis und Gau noch nicht geschossen wurde.

Über den Tellerrand hinweg schauend, knüpfte er Kontakte zu Vorderladerschützen in der ganzen Republik, sodass folgerichtig 1984 ein Vorstandsamt „Schießwart Vorderlader“ geschaffen wurde. Dieses Amt wurde selbstredend von Ihm übernommen.

Mit ungeahntem Engagement gelang es Hartmut Scheibe, die Attraktivität des Vorderladerschießens derart nach vorne zu bringen, dass bei immer mehr Schützen -nicht nur im Verein sondern auch im Kreis und im Gau- ein Interesse an diesen Disziplinen geweckt wurde.

Sein Verdienst ist es, dass seither die Meisterschaften auf Kreis- und früher auch auf Gauebene auf den Schießständen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. ausgetragen werden.

Scheibe begleitete das Amt des „Schießwart Vorderlader“ ohne Unterbrechung bis 2005, also 21 Jahre. Danach engagierte er sich weitere 9 Jahre als Beisitzer. Doch auch ohne einen Sitz im Vorstand engagiert er sich, trotz seiner nunmehr 75 Lebensjahre, in unermüdlicher und vorbildlicher Weise zum Wohle des Schützenwesens und des Vereinslebens. Er ist fester Bestandteil der Traditionsböllergruppe und nach wie vor bei den Ausmärschen mit dabei!

Hartmut Scheibe war 1981 der erste Schützenkönig in der Vereinsgeschichte.


Monatsmeisterschaft Luftdruck März 2019

Hartmut Scheibe lässt Oberligaschützen hinter sich und gewinnt zum 2. Mal den Titel

Fast könnte man meinen, die Ernennung zum Ehrenmitglied hätte Hartmut Scheibe zusätzlichen sportlichen Antrieb beschert. Am 14.03.2019 verwies Scheibe mit 18 Ringen Vorsprung die Oberligaschützen Florian Schmidt und Dieter Bönsel auf die Plätze 2 und 3 und gewann mit hervorragenden 361 Ringen seine zweite Monatsmeisterschaft seit Wiedereinführung des Wettbewerbs.

Florian Schmidt schoss 343 Ringe, Dieter Bönsel 341 Ringe.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 11.04.2019 um 20:00 Uhr statt.


Bezirksmeisterschaften Standardpistole

Dieter Bönsel wird erneut Meister

Am 16.03.2019 wurden in Echzell die Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Standardpistole ausgetragen. Mit Dieter Bönsel, Florian Schmidt und Florian Weitz waren auch 3 Schützen der ESG vertreten. Florian Schmidt und Florian Weitz mussten aus terminlichen Gründen die Meisterschaft „außer Konkurrenz“ vorschießen,  und nahmen somit zwar an der Qualifikation für die Hessenmeisterschaften, jedoch nicht an der Wertung um den Meistertitel teil.

Routinier Dieter Bönsel ließ einmal mehr die Konkurrenz hinter sich und wurde mit 514 Ringen zum 7. Mal infolge Bezirksmeister in dieser Disziplin. Somit hat Bönsel seit Einführung der 60 Schuss Regelung immer die Meisterschaft gewonnen.

Florian Schmidt erzielte 551 Ringe und Florian Weitz 509 Ringe. Die hätte in der Herrenklasse für die beiden Platz 1 und 2 bedeutet.


Bezirksmeisterschaften Kleinkalibergewehr 3x10 und 60 Schuss liegend

Nora-Lee Hofmann Badea siegreich in der Jugendklasse

Parallel zu den Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Standardpistole, fanden am  16.03.2019 in Nidda die Bezirksmeisterschaften in den Kleinkaliberdisziplinen mit dem Gewehr statt. Erstmals seit vielen Jahren, war wieder ein Jugendmitglied der ESG am Start und das gleich in 2 Disziplinen. Zudem war es das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass mit Nora-Lee Hofmann Badea eine weibliche Jugendliche bei Kleinkalibermeisterschaften für Echzell startete.

Nora-Lee präsentierte sich bei ihrem Debut fulminant. Mit dem KK Sportgewehr 3x10 schoss Sie 246 Ringe, in der Liegendisziplin 553 Ringe und belegte am Ende des Tages in beiden Disziplinen Platz 1. Zudem dürfte sich Nora-Lee, ebenfalls in beiden Disziplinen, für die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften qualifiziert haben.

Das Jugendtrainerteam sowie der Vorstand gratulieren zu diesem schönen Erfolg!