3. Wettkampfrunde der Bezirksliga, Disziplin Luftpistole

Auswärtssieg gegen Wallernhausen

Nach zwei Niederlagen konnte die 2. Luftpistolenmannschaft am Abend des 14.10.2019 einen wichtigen Auswärtssieg gegen die Mannschaft des SV Wallernhausen einfahren. Das Team der ESG gewann mit 1335 : 1357 Ringen und 1 : 4 Punkten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


Dr. Dietmar Glaub und Volker Glaub spenden Schaftböller ihres Vaters

Seit Mitte der 1980er Jahre gibt es bei der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. eine Traditionsböllergruppe, der auch der Gründungs- und Ehrenvorsitzende, Walther Glaub, angehörte. 1988 Reisten einige Vereinsmitglieder ins Salzburger Land, um sich dort einen Schaftböller, oder, wie man ihn dort nennt, einen Prangerstutzen von einem eingesessenen Büchsenmacher in Handarbeit fertigen zu lassen. Auch Walther Glaub ließ sich dort einen individuellen Schaftböller fertigen.

Die Söhne von Walther Glaub, Dr. Dietmar Glaub und Volker Glaub, die nach wie vor den Schießsport bei der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. aktiv ausüben und dem Verein äußerst verbunden sind, spendeten nun dem Verein den Schaftböller ihres Vaters.

„Wir fühlen uns geehrt, das Andenken von Walther Glaub durch die Überlassung des Böllers noch intensiver bewahren zu können, als dies ohnehin bereits der Fall ist. Mit diesem Böller werden wir zukünftig bei offiziellen Anlässen wie dem Königsschießen im Gedenken an Walther Glaub den ersten Salutschuss abgeben“, sagte der Vorsitzende Frank Ester.


Monatsmeisterschaft Luftdruck Oktober 2019

Karl Hirsch gewinnt nach eineinhalbjähriger Durststrecke

Ob es an der Trainingsjacke von Florian Schmidt lag, die Karl Hirsch trug, war leider nicht mehr aufzuklären: Jedenfalls präsentierte sich Karl rechtzeitig vor dem Start der Luftpistolenwettkämpfe in der Oberliga bei der am 10.10.2019 ausgetragenen Monatsmeisterschaft Oktober in Bestform.

Mit 389 von 400 möglichen Ringen gewann er den Monatsmeistertitel zum 4. Mal.

Platz 2 belegte Bodo Grewe mit 383 Ringen vor Hartmut Scheibe, der sich mit 382 Ringen über den 3. Platz freuen konnte.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 21.11.2019 um 20:00 Uhr statt.


Ferienspiele Herbst 2019

Erneut alle Plätze ausgebucht

Auch in den Herbstferien hatte die Echzeller Sportschützengemeinschaft der Jugendpflege der Kommunen Echzell, Reichelsheim, Florstadt und Wölfersheim wieder die Teilnahme an den Ferienspielen am Mittwoch der ersten Ferienwoche zugesagt.

Das Interesse der jungen Menschen war erneut erfreulich hoch, die Teilnahmeplätze für das Schießen mit dem Luftgewehr waren folgerichtig ausgebucht.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde des Trainerteams und der Betreuer, wurde den Gästen ein einleitender Film von etwa 4 Minuten Länge gezeigt. Anschließend stellten sich die jungen Gäste vor und schilderten ihre Beweggründe, sich für diese Veranstaltung anzumelden und mit welchen Erwartungen und Vorstellungen sie gekommen waren. Jugendleiter Frank Ester erläuterte den sehr interessierten Gästen den sicheren Umgang und die Techniken mit dem Sportgerät, bevor dann die Teilnehmer unter fachgerechter Anleitung der Betreuer ihre Fertigkeiten testen konnten.

Als Höhepunkt wurde am Ende der beiden Tage ein kleines Wettkampfschießen ausgetragen. Alle Teilnehmer erhielten Urkunden, der Erstplatzierte zudem eine Medaille des Deutschen Schützenbundes.

Bei Getränken, Kuchen, Naschereien und allerlei fachlicher Fragen, teilweise im Beisein der Eltern, fand die Veranstaltung einen würdigen Ausklang.

Der Vorstand der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern für das Interesse sowie bei den Helferinnen und Helfern, ohne die die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Platz: Brian Strelitz (Wölfersheim) mit 630 Ringen

2. Platz: Marvin Kutter (Florstadt) mit 486 Ringen

3. Platz: Leon Ziegler (Wölfersheim) mit 475 Ringen

4. Platz: Silas Meub (Echzell) mit 149 Ringen

5. Platz Leon David Gärtner (Reichelsheim) mit -67 Ringen


 

Jahrgangsschießen Kleinkalibergewehr 3 x 20

Nora-Lee Hofmann Badea startet für die ESG

Als eine von zwei Teilnehmerinnen in der Jugendklasse II, Jahrgang 2004 weiblich, startete Nora-Lee Hofmann Badea am 28.09.2019 beim Jahrgangsschießen in der Disziplin Kleinkalibergewehr 3 x 20 im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main.

Eine Qualifizierung war für diesen Wettbewerb nicht nötig. Jedes teilnahmeinteressierte Mitglied eines Vereins des Deutschen Schützenbundes e.V., konnte durch den Verein zur Teilnahme gemeldet werden.

Am Ende des Wettbewerbs belegte Nora-Lee mit 525 Ringen den zweiten Platz. Platz eins ging an Chiara Künz vom SV 1967 Sulzbach-Taunus mit 534 Ringen


 


Monatsmeisterschaft Luftdruck September 2019

Florian Schmidt gewinnt mit enormem Vorsprung zum 7. Mal

Relativ weit auseinander lagen die Ergebnisse, die im Rahmen der am 12.09.2019 stattgefundenen Monatsmeisterschaft von den Schützinnen und Schützen erzielt wurden.

Schlussendlich war es Florian Schmidt, der nach der Auswertung der Scheiben mit einem bärenstarken Ergebnis von 384 von 400 möglichen Ringen die Nase sehr weit vorne hatte und sich über seinen 7. Monatsmeistertitel seit Wiedereinführung des Wettbewerbs im September 2016, den er damals übrigens auch gewann, freuen konnte.

Auf Platz 2 schoss sich unser Ehrenmitglied Hartmut Scheibe mit 374 Ringen. Dass man trotz längerer Trainingspause vorne mitmischen kann, stelle Renate Hartmann eindrucksvoll unter Beweis. Sie belegte mit 369 Ringen Platz 3.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 10.10.2019 um 20:00 Uhr statt.


1. Wettkampfrunde der Bezirksliga, Disziplin Luftpistole

Auftaktwettkampf beim Titelverteidiger Schotten geht verloren

Am 20.09.2019 startete die 2. Luftpistolenmannschaft der Echzeller Sportschützen in die Wettkampfrunde 2019 und traf auswärts gleich auf den Titelverteidiger Schotten.

Bereits bei einem Blick auf die Setzliste war klar, dass dort auch im diesem Jahr nicht mit einem Auswärtssieg gerechnet werden konnte. Am Ende des Abends reichte es folglich nicht für einen Sensationssieg – Das Team der SG Schotten gewann mit 1408 : 1295 Ringen und 5 : 0 Punkten.

Mannschaftsführer Frank Ester hatte, wie in den vorangegangenen Jahren auch, den Klassenerhalt als erklärtes Saisonziel ausgegeben. „Das Teilnehmerfeld ist in diesem Jahr nochmals stärker geworden, sodass es für unsere Mannschaft sehr schwer wird, die Klasse zu halten. Am Ende der Runde wird es entscheidend sein, wie wir uns gegen die Teams aus Wallernhausen und Schwickartshausen schlagen“.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


Vereinspokalschießen 2019

Zahlreiche neue Rekorde seit digitaler Ergebniserfassung

Mit 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 48 Mannschaften war auch in diesem Jahr der Zeitenplan beim traditionellen Vereinspokalschießen, dass am 21.09.2019 und 22.09.2019 im Schützenhaus der ESG stattfand, bis auf zwei Startplätze am Samstag ausgebucht.

In der Damenwertung stellten Teams des Landfrauenvereins Echzell I und der „Schneckenelf II“, mit je 373 Ringen einen neuen Rekord seit der Einführung der volldigitalen Auswertung, die im Jahr 2016 von Frank Ester und Daniel Stock programmiert wurde, auf.

Bei den Landfrauen traten Gudrun Hergenröther (80 Ringe), Michaela Saathoff (83 Ringe), Rebecca Schermuly (67 Ringe), Marion Mogk (77 Ringe) und Margit Völbel (66 Ringe) an. Für die Schneckenelf schossen Sabine Roos (75 Ringe), Melanie Kettenberger (90 Ringe), Heike Hoffschulz (67 Ringe), Nina Kettenberger (72 Ringe) und Sarah Krause (69 Ringe). Die Landfrauen siegten, weil sie sechs Zehner mehr geschossen hatten. Dritter wurden die Damen des Liederkranz 1847 Gettenau e.V.

Auch bei den Herren wurde der Rekord des Teams des Kultur- und Carnevalverein Bingenheim e.V. III aus dem Jahr 2017 eingestellt. Die Mannen des Feinschmeckerclubs Echzell I, bestehend aus Holger Glaub (91 Ringe), Benni Ullmann (83 Ringe), Thomas Hoppe (78 Ringe) und Christian Schmieder (76 Ringe), waren hier mit 401 Ringen siegreich. Die Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Bingenheim I (384 Ringe) und des Kultur- und Carnevalverein Bingenheim e.V. I (380 Ringe) belegten die Plätze zwei und drei.

Bei den gemischten Teams behielt der TFC 1998 Echzell e.V. mit 383 Ringen die Oberhand. Daniela Bartelmus leistete mit 92 Ringen den größten Beitrag zum Sieg. Thorsten Bartelmus (80 Ringe), Jutta Roos (74 Ringe), Anke Pfeiffer (71 Ringe) und Bärbel Ester (66 Ringe) komplettierten das Siegergebnis. Die Mannschaften des Obst- und Gartenbauverein Echzell und der „Trimmkönige“ des TV 1903 Echzell e.V. waren am Ende des Wochenendes mit je 378 Ringen ringgleich auf Rang 2. Die Trimmkönige hatten hier zwei Zehner mehr geschossen und kamen somit auf Platz 2 vor dem Team des Obst- und Gartenbauverein Echzell.

Die Einzelwertung sicherte sich Mandy Rühl vom Obst- und Gartenbauverein Echzell. mit 92 Ringen und fünf Zehnern hauchdünn vor Daniela Bartelmus vom TFC 1998 Echzell e.V., die ebenfalls 92 Ringe, jedoch nur vier Zehner schoss. Dritter wurde Holger Glaub (91 Ringe) vom Feinschmeckerclub Echzell. Holger Glaub konnte leider an der Siegerehrung nicht teilnehmen. Für ihn nahm sein Vater Horst den Pokal entgegen.

Die Laterne in der Kategorie „Bester von hinten“ ging mit stolzen 23 Ringen an den letztplatzierten Teilnehmer Oli Schwab, der zudem noch einen Gutschein über einen Trainingstag mit dem Trainerteam der ESG einschließlich Munition erhielt.

Frank Ester bedankte sich im Rahmen der Siegerehrung bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie bei allen Helferinnen und Helfern. Besonders erfreut zeigte sich Ester, dass mit CDU und SPD auch zwei der drei Fraktionen der Gemeindevertretung und mit Hans- Hermann Stete auch ein Mitglied des Gemeindevorstands am Vereinspokalschießen teilnahmen. „In Zeiten, in denen es den Sportschützen hierzulande leider immer schwerer gemacht werde, diesen Sport auszuüben, sei es besonders erfreulich zu wissen, dass die Politik in Echzell hinter den Echzeller Sportschützen stehe“, sagte Ester. Ester bezeichnete zugleich die hohe Teilnehmerzahl als einen Ausdruck der starken Vereinskultur in Echzell. Darauf könne Echzell sehr stolz sein.

Alle Mannschaftsergebnisse des Vereinspokalschießens 2019 im Einzelnen:


2. Wettkampfrunde der Bezirksliga, Disziplin Luftpistole

Hauchdünne Niederlage beim ersten Heimwettkampf gegen Büdingen

Eine hauchdünne Niederlage musste die zweite Luftpistolenmannschaft der ESG am 25.09.2019 beim ersten Heimwettkampf der laufenden Saison gegen das Team der Büdinger Schützengesellschaft 1353 e.V. hinnehmen.

Mannschaftsführer Frank Ester, der auf einer der 10 Wertungsscheiben nur 26 von 40 möglichen Ringen schoss, übernahm die Verantwortung für die Heimniederlage und entschuldigte sich bei seinem Team. Im direkten Duell gegen Lisa-Marie Schinzel schoss Ester trotz dieses Fauxpas noch 350 Ringe. Lisa Marie schoss mit 352 Ringe jedoch 2 Ringe mehr als Ester, wodurch dieser entscheidende Wettkampfpunkt an Büdingen ging.

In der Mannschaftwertung werden die Ringzahlen aller Schützen einer Mannschaft addiert. Hier fehlten Echzell mit 1363 : 1367 Ringen am Ende zusätzlich 5 Ringe. So ging der Wettkampf mit 2 : 3 Punkten zugunsten der Büdinger aus.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


7. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Sieg gegen Windecken sichert der ESG zum Saisonende Tabellenplatz 2

Nach einem Auswärtssieg im siebten und letzten Wettkampf sicherten sich die Echzeller Sportpistolenschützen in der Oberliga Ost den zweiten Tabellenplatz.

Angesichts des starken Teilnehmerfeldes ist dies eine hervorragende Leistung.

Der Vorstand gratuliert den Schützen ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Die Ergebnisse in Einzelnen:


Königsschießen 2019

Neumitglieder bei Erwachsenen und Jugend erfolgreich

Neumitglied Dominik Thonig ist der 39. Schützenkönig in der Geschichte der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. Thonig jährige brachte am 10.08.2019 um 17:44 nach 192 abgegebenen Schüssen den Königsadler zu Fall.

1. Ritter wurde Frank Ester nach 71 Schüssen, Rudolf Stadnik nach 77 Schüssen 2. Ritter. Rosemarie Winkler errang nach Abgabe des 79. Schusses den Ersatzrittertitel.

Hart umkämpft war der Titel bei der Echzeller Schützenjugend, die auch in diesem Jahr wieder mit dem Luftgewehr mit einen eigenen Schützenvogel teilnahm.

Neumitglied Lynne Disser schoss den Adler nach 26 Schüssen vom Stamm und löste somit die zweifache Jugendschützenkönigin, Carolin Schwalb, ab, die nun als 1. Ritter in der Königsfamilie vertreten ist. Tobias Fischer verteidigte auch in diesem Jahr den 2. Ritter erfolgreich.

Die Echzeller Traditionsböllergruppe gab daran anschließend zu Ehren der Königsfamilien Salutschüsse ab, bevor die Festgesellschaft das vom scheidenden Schützenkönig, Reinhold Stock, bereitgestellte Buffet und die entsprechenden Kaltgetränke des Schützenkönigs genießen konnte.

Die Proklamation der Königsfamilie erfolgte im Rahmen des Echzeller Schützenfestes mit Schützenausmarsch am nächsten Tag.


Schützenausmarsch mit Schützenfest

Gelungene Veranstaltung mit steigendem Zuspruch

Bei bestem Wetter setzte sich gegen 10:30 Uhr der über 110 Personen zählende Festzug, angeführt von einem Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Echzell, dem Fahnenträger der Echzeller Sportschützen, Dominik Thonig, Bürgermeister Wilfried Mogk mit Gattin sowie etwa 20 Mitgliedern der ESG, gefolgt von den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Echzell 1893 e.V. und den Delegationen der 8 Schützenvereinen aus dem Schützenbezirk 29 und dem Vogelsberg, in Richtung Gettenauer Ortskern in Marsch.

Der Musikverein sorgte durch anspruchsvolle und traditionsreiche Klänge für die passende Untermalung und lockte dadurch unweigerlich die Bürgerinnen und Bürger an die Fenster und auf die Straßen.

Am Haus unserer Ehrenmitglieder Brigitte und Reinhold Möser wurde auch in diesem Jahr wieder Rast gemacht, um die Beiden, die unbeschreiblich viel für den Echzeller Schützenverein getan haben, am Geschehen teilhaben zu lassen. Rührende Szenen spielten sich ab, als der Musikverein zu Ehren von Reinhold und Brigitte die „Schützenliesel“ spielten.

Wieder am Schützenhaus angekommen warteten diverse Speisen und Getränke auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Erfreulicherweise waren auch einige Ortsbürger der Einladung gefolgt, sodass sogar die im Außenbereich aufgestellten Festzeltgarnituren zeitweise nicht ausreichten.

Nach einer Ansprache des Vorsitzenden und Geschäftsführers, Frank Ester, nahm Bürgermeister Wilfried Mogk die Proklamation des neuen Schützenkönigs, Dominik Thonig, vor. Sodann überreichte Kreisehrenschützenmeister Horst Bonrad der Jugendschützenkönigin, Lynne Disser, die Jugendkönigskette.

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei den anwesenden Gästen und Vereinen, sowie bei allen Mitgliedern der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., die durch ihr tatkräftiges Engagement ein Gelingen dieser Veranstaltung erst möglich gemacht haben.

Unser ganz besonderer Dank gilt Jan Rudel, Thomas Wettig und Bernd Ostheim von der Freiwilligen Feuerwehr Echzell, die in vorbildlicher Weise die Verkehrssicherung unseres Festzuges durchgeführt haben.

Unser ganz besonderer Dank gilt gleichermaßen unseren Freundinnen und Freunden des Musikvereins Echzell 1893 e.V. für den fulminanten musikalischen Rahmen.


Schützen ehren Musikverein Echzell 1893 e.V. mit Hessischer Verdienstnadel in Silber

Der Vorsitzende und Geschäftsführer Frank Ester verlieh im Rahmen des diesjährigen Schützenfestes im Namen der Präsidentin des Hessischen Schützenverbandes e.V. dem Musikverein Echzell 1893 e.V. die Hessische Verdienstnadel in Silber.

Diese Verdienstnadel ist die zweithöchste Auszeichnung, die für Institutionen oder Personen, die kein Mitglied in einem Verein des Hessischen Schützenverbandes e.V. sind, verliehen werden kann.

In seiner Laudatio unterstrich Ester einmal mehr, wie wichtig es sei, dass die Ortsvereine zusammenhalten und die Kontakte untereinander pflegen. „Inzwischen ist eine echte Vereinsfreundschaft entstanden, die nun durch die Verleihung der Silbernen Verdienstnadel des Hessischen Schützenverbandes e.V. entsprechende Würdigung fand“, so Ester weiter.


Monatsmeisterschaft Luftdruck August 2019

Bodo Grewe hat die Nase vorn

Bodo Grewe, der zuletzt im November 2018 die Monatsmeisterschaft für sich entscheiden konnte, hat am 15.08.2019 mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur einem Ring, seine 4. Monatsmeisterschaft gewonnen. Hierfür reichten ihm 335 Ringe.

Dieter Bönsel belegte mit 334 Ringen Platz 2 vor Ehrenmitglied Hartmut Scheibe, der 330 Ringe schoss.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 12.09.2019 um 20:00 Uhr statt.


Deutsche Meisterschaften in München 2019

Echzeller Sportschützen in unterschiedlichen Funktionen dabei

Mit über 6000 Sportlern zählt die Deutsche Meisterschaft der Sportschützen zu den größten Sportveranstaltungen in Deutschland (zum Vergleich: Bei den Olympischen Winterspielen 2018 waren knapp 3.000 Athleten am Start)

Auch in diesem Jahr waren Mitglieder der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. wieder in unterschiedlichen Funktionen bei den Deutschen Meisterschaften in München vertreten.

Unsere Jugendschützinnen Fabienne Nauseda (Luftgewehr 20 Schuss) und Nora-Lee Hofmann Badea (Kleinkalibergewehr 3 x 20) qualifizierten sich erstmals für eine Deutsche Meisterschaft. Zielsetzung der Beiden war hier ganz klar den Erfolg der Teilnahme, der nur wenigen der 1,4 Millionen Sportschützen im Deutschen Schützenbund e.V. leistungsmäßig vergönnt ist, zu genießen und nicht den letzten Platz zu belegen. Beeindruckt von dem Umfeld und verständlicherweise entsprechend nervös gingen die beiden an den Start.

Am Ende der Wettkämpfe landeten beide Sportlerinnen zwar im hinteren Tabellenbereich, das gesetzte Ziel nicht den letzten Platz zu belegen, wurde jedoch von beiden deutlich erreicht.


Frank Ester als einer von 20 Hessischen Kampfrichter in München mit dabei

Auch Frank Ester hatte sich für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften mit der Luftpistole qualifiziert. Er verzichtete jedoch aus Gründen der Neutralität auf einen Start, denn der Deutsche Schützenbund hatte Ester als einen von insgesamt rund 20 hessischen Lizenzkampfrichtern eingeladen.

Er besetzte in seiner Kampfrichterfunktion eines der 8 Regiepults in der Luftdruckhalle mit 100 Schießständen und war zugleich für den ordnungsgemäßen und regelkonformen Ablauf der jeweiligen Disziplinen verantwortlich.

Für sein Engagement bei den Meisterschaften erhielt Ester als Dank vom Deutschen Schützenbund eine Goldmedaille.


Persönliches Meeting mit der Geschäftsführung der Firmen Anschütz und der ahg Anschütz Handels GmbH

Am letzten Meisterschaftswochenende reisten Jugendtrainerin Carmen Matern und der Jugendschütze Tobias Fischer, gemeinsam mit seinen Eltern, nach München. Frank Ester, dessen Dienst an diesem Wochenende endete, nutze seine weitreichenden Kontakte, um Tobias und seinen Eltern einen tiefgreifenden Eindruck, auch hinter die Kulissen der Veranstaltung, zu ermöglichen.

So absolvierte Tobias u.a. beim Bundestrainer Wissenschaft und seinem Team einen Leistungstest, der ihm einmal mehr sein schießsportliches Talent bescheinigte.

Als Höhepunkt des Wochenendes arrangierte Ester ein persönliches Meeting mit den Geschäftsführern der Firmen Anschütz und der ahg Anschütz Handels GmbH. Zu beiden Unternehmen pflegt Ester einen engen Kontakt. Zugleich unterstützen die „Herren Anschütz“ die Echzeller Jugendmitglieder Carolin Schwalb und Tobias Fischer.

Zum Abschluss des Wochenendes wurden die mitgebrachten Sportgeräte von Frank Ester, Florian Schmidt und Tobias Fischer einem Munitionstest unterzogen und dabei die individuell passende Munition ausgehändigt.


 

Bezirksschützenfest am 07.07.2019 in Wallernhausen

Jugend der ESG in Bezirkskönigsfamilie vertreten

Das Bezirksschützenfest des Schützenbezirks 29 Büdingen fand anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Schützenvereins Wallernhausen am Sonntag, 07.07.2019 ab 11:30 Uhr am Sportplatz in Nidda/Wallernhausen statt.

Nach dem traditionellen Schützenhausmarsch, an dem neben dem amtierenden Schützenkönig der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V., Reinhold Stock, 8 weitere Mitglieder der ESG teilnahmen und einem zünftigen Mittagessen, nahm Bezirkssportleiter Ralf Luft die Proklamation der Königsfamilien vor. Der „Zehner“ von Nora-Lee Hofmann Badea war so gut, dass sie zum 1. Ritter in die Königsfamilie 2019 des Schützenbezirks 29 Büdingen aufgenommen wurde. Da Nora-Lee sich bereits im Sommerurlaub befand, nahm ihr Mannschaftskollege, Tobias Fischer, an der Proklamation teil, um für Nora-Lee den Ritterorden in Empfang zu nehmen.

Der Vorstand gratuliert Nora-Lee ganz herzlich!


Hessische Meisterschaften Zentralfeuerpistole, Standardpistole und Kleinkaliber-Liegendkampf

Florian Schmidt und Nora-Lee Hofmann Badea kämpfen sich durch die Tropenhitze

Am Wochenende 29.06./30.06.2019 fanden die letzten Hessischen Meisterschaften mit Echzeller Beteiligung statt. Bei extremer Tropenhitze in den Schießhallen startete Florian Schmidt am Samstag, 29.06.2019 mit der Zentralfeuerpistole und belegte mit 559 Ringen Platz 6 in der Klasse Herren I.

Ebenso extrem waren die Temperaturen am Sonntag, 30.06.2019, als Nora-Lee Hofmann Badea den KK Liegendkampf und Florian Schmidt mit der Standardpistole schossen. Nora-Lee konnte leider ihre, bei den Vereins- und Bezirksmeisterschaften gezeigten Leistungen nicht abrufen. Sie belegte am Ende des Tages Platz 12.

Florian Schmidt kämpfte sich durch die Weltklassekonkurrenz. Er landete mit 553 Ringen vor dem Europameister Stephan Trippel auf Platz 5.

„Die Hitze hat mir doch mehr zu schaffen gemacht, als ich dies im Vorfeld gedacht hätte“, sagte Schmidt nach dem Wettkampf in seiner gewohnt bescheidenen Art. „Bei normalen Witterungsbedingungen wären 10 Ringe mehr und somit Platz 3 drin gewesen, aber alle mussten ja heute bei diesen Bedingungen ihre Leistungen abrufen“.

Was Schmidt nicht sagte: Das Treppen belegten ausschließlich Athleten, die für die Nationalmannschaft der Bundesrepublik Deutschland durch die ganze Welt reisen. Die an Platz 1 gelegene Doreen Vennekamp gewann erst kürzlich, gemeinsam mit dem Drittplatzierten Oliver Geis, bei den European Games in Minsk im Mixed die Goldmedaille. Der Zweitplatzierte Florian Peter holte beim Juniorenweltcup in Suhl 2017 die Silbermedaille.

Aufgrund der extremen Hitze wurde am 30.06.2019 erstmals bei einer Landesmeisterschaft in Hessen ein Wettbewerb bei über 50°C Raumtemperatur in der Disziplin Kleinkalibergewehr 3x40 abgebrochen.


Monatsmeisterschaft Luftdruck Juli 2019

Karl Hirsch freut sich über seinen 3. Titel

Der Oberligaschütze Karl Hirsch gewann am 11.07.2019 zum dritten Mal die Monatsmeisterschaft in der Disziplin Luftdruck.

Karl Hirsch erzielte 343 Ringe und verwies damit seine Schützenbrüder Frank Ester und Hartmut Scheibe, die 341 und 338 Ringe geschossen hatten, auf die Plätze 2 und 3.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 15.08.2019 um 20:00 Uhr statt.


Deutsche Meisterschaften Vorderlader in Pforzheim

Dieter Bönsel und Karl Hirsch für die ESG am Start

Auch in diesem Jahr sind mit Dieter Bönsel und Karl Hirsch wieder zwei Schützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. bei den Deutschen Meisterschaften Vorderlader, die vom 26.07.2019 bis 28.07.2019 in Pforzheim stattfinden, am Start.

Dieter Bönsel, der 2018 den Deutschen Vizemeistertitel mit dem Perkussionsrevolver gewann, wird auch in diesem Jahr, gemeinsam mit seinem Teamkollegen, Karl Hirsch, in dieser Disziplin unseren Verein würdig vertreten.

Zudem wird Dieter Bönsel als amtierender Hessenmeister mit der Perkussionspistole starten.

Auch im Team des Deutschen Schützenbundes ist unser Verein erneut in Pforzheim vertreten. Wie im vergangenen Jahr auch, wurde Frank Ester als nationaler Kampfrichter nominiert und wird während der gesamten Meisterschaft als stellvertretender Schießleiter auf den Gewehrständen zum Einsatz kommen.

Der Vorstand wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg und gut Schuss!


Deutsche Meisterschaften Gewehr und Pistole in München

4 Mitglieder der ESG in 7 Disziplinen für Teilnahme qualifiziert

Aufgrund der geschossenen Ergebnisse bei den Hessischen Meisterschaften, haben sich mit Fabienne Nauseda, Nora-Lee Hofmann Badea, Florian Schmidt und Frank Ester 4 Mitglieder der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. in 7 Disziplinen für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Gewehr und Pistole, die vom 22.08.2019 bis 02.09.2019 auf dem Olympiaschießstand von 1972 in München/Hochbrück ausgetragen werden, qualifiziert.

Fabienne ist die erste Schülerin in der Vereinsgeschichte, die für die ESG an einer Deutschen Meisterschaft teilnimmt. Nora-Lee geht als erste weibliche Jugendschützin in unserer Vereinsgeschichte mit dem Kleinkalibergewehr in München an den Start.

Florian Schmidt, der aus beruflichen Gründen leider nicht in München antreten kann, hatte sich in gleich 4 Disziplinen für eine Teilnahme qualifiziert. Neben der Luftpistole, mit der er bei den Hessischen Meisterschaften die Bronzemedaille gewann, erreichte Schmidt mit der Kleinkaliber-Sportpistole, der Zentralfeuerpistole sowie der Standardpistole das jeweils erforderliche Qualifikationsergebnis.

Ebenfalls mit der Luftpistole qualifizierte sich Frank Ester. Ester, der im Team des Deutschen Schützenbundes in München als Nationaler Kampfrichter in der Luftdruckhalle zum Einsatz kommen wird, hat, ebenso wie Florian Schmidt, auf einen Start verzichtet. „Als Kampfrichter ist es aus Neutralitätsgründen bei einer Deutschen Meisterschaft nicht zu vereinbaren, selbst an den Start zu gehen“, sagte Ester.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand wünschen Fabienne und Nora-Lee viel Erfolg und gut Schuss!


 

ESG bei der 5. Bisser Bierwanderung

Gelungene Veranstaltung trotz regnerischer Witterungsbedingungen

Auch in diesem Jahr nahm die Echzeller Sportschützengemeinschaft wieder an der „Bisser Bierwanderung“ teil, die bereits zum 5. Mal von der Freiwilligen Feuerwehr und dem Sportfischerclub Echzell ausgerichtet wurde.

Trotz der Unwetterwarnungen und des einsetzenden Starkregens, startete unsere Delegation pünktlich gegen 14:00 Uhr von der Bushaltestelle an Horlofftalhalle aus zu einer wunderbaren kleine Runde durch die Felder und Wiesen um den Ortsteil Bisses. An diversen „Zwischenstationen“ wurden allerlei kulinarische Genüsse und unterschiedliche Biersorten angeboten.

Gekrönt wurde die Veranstaltung, wie in den Vorjahren auch, mit dem Abschluss am Brandweiher, wo wir mit zahlreichen Vereinsvertretern und Freunden noch das ein oder andere Glas genießen und Gespräche über dies und das führen konnten.

Die Echzeller Sportschützengemeinschaft bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Bisses und dem Sportfischerclub Echzell sowie bei allen, die zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben – wir kommen gerne wieder!


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Herren III

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. erstmals auch in dieser Disziplin wieder am Start

Seit vielen Jahren der Abstinenz war die Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. in diesem Jahr auch wieder im Erwachsenenbereich mit dem Luftgewehr bei den Hessischen Meisterschaften vertreten, die am 23.06.2019 im Landesleistungszentrum des Verbandes in Frankfurt-Schwanheim ausgetragen wurden.

Bei schwülheißem Wetter und unter den Augen von Frank Ester, der vom Landesverband für die insgesamt 60 Luftgewehrstände als Schießleiter berufen wurde, kämpfte sich Marcel Hofmann Badea durch das Wettkampfprogramm.

Seine Tochter Nora-Lee war in ungewohnter Rolle als Coach, zur mentalen Unterstützung und zugleich als größter Fan ihres Vaters mitgereist.

Bedauerlicherweise erging es Marcel ähnlich wie Carolin Schwalb wenige Wochen zuvor in der gleichen Disziplin. Der Kreislauf trotzte dem heißen Wetter nicht so, wie man es sich erhofft hatte, sodass Marcel am Ende des Tages mit 354 Ringen und Platz 70 deutlich hinter seinen sonst üblichen Wettkampfleistungen blieb.


Hessische Meisterschaften Kleinkaliber Sportpistole Herren I & IV

Florian Schmidt fehlen in der Hitzeschlacht 9 Ringe zum Sprung auf das Treppchen

Mit Dieter Bönsel, Florian Schmidt und Florian Weitz waren drei der vier Oberligaschützen am extrem heißen Wochenende 22.06./23.06.2019 bei den Hessischen Landesmeisterschaften in der Disziplin Kleinkaliber Sportpistole gestartet.

Ab der Hessischen Meisterschaft muss mit der Sportpistole das doppelte Programm, also 30 Wertungsschüsse Präzision und 30 Wertungsschüsse Schnellfeuer, absolviert werden, was die Athleten, zusätzlich zu den Wetterbedingungen, extrem belastet.

Trotz eines Ringschnitts von 9,35 und einem Endergebnis von 561 Ringen bei den Herren I, reichte es für Florian Schmidt leider nicht für das angestrebte Plätzchen auf dem Treppchen.

„Ich bin nicht gänzlich unzufrieden, aber mir fehlen leider heute etwa 10 Ringe zu meinen derzeitigen Wettkampfleistungen. Ich habe viermal eine Acht in der Präzision geschossen, die drücken das Ergebnis einfach merklich auf diesem Niveau“, sagte Schmidt am Ende des Wettkampfs.

Mit 9 Ringen Rückstand auf Platz 3 belegte Florian Schmidt, angesichts der megastarken Konkurrenz aus Weltcupsiegern und Europameisterschaftsteilnehmern, einen immer noch hervorragenden 9. Platz. Auch bei Florian Weitz, der in der gleichen Klasse an den Start ging, lief es nicht so rund. Er belegte mit 511 Ringen und damit etwa 30 Ringe hinter seinen üblichen Wettkampfleistungen Platz 69. Ähnlich erging es auch Dieter Bönsel in der Klasse Herren IV, der mit 525 Ringen den 16. Platz belegte.


8. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Heimsieg gegen Ortenberg lässt Meistertitel amtlich werden

Das Jugendteam der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. konnte sich beim Rückkampf gegen Ortenberg noch einmal steigern, und gewann den letzten Wettkampf der Saison mit 1093 Ringen.

Somit ist es nun amtlich: Erstmals in der Vereinsgeschichte der Echzeller Sportschützen hat eine gemischte Jugendmannschaft den Meistertitel auf Bezirksebene gewonnen.

Der Vorsprung betrug am Ende 2 Punkte und 381 Ringe auf das Team des SV Nidda.

„Unsere Mannschaft wurde sehr gut auf die Saison vorbereitet“, sagt Jugendleiter Frank Ester nicht ohne Stolz. Bereits im ersten Wettkampf auswärts gegen Betzenrod erzielte das Team mit 1117 das beste Ergebnis der Saison.

„Wir wurden von manchen Teams belächelt, weil unsere Jugendlichen vor dem Wettkampf Aufwärmübungen durchführten“, so Ester weiter. „Die Ergebnisse und die Kontinuität zeigen aber sehr deutlich auf, dass wir vieles richtig gemacht haben. Unser Team hat sich gegenseitig unterstützt, so konnten auch Leistungsschwankungen innerhalb der Mannschaft kompensiert werden. Ich gratuliere unserem Team für diese tolle Leistung, die Disziplin und den fairen Umgang miteinander. Ich freue mich auf alles was kommt“.

Weniger kann auch mehr sein

Ester ist ein Trainer, der sehr viel Wert auf Disziplin und Harmonie im Team legt. Er vertritt die Auffassung, dass es für die jungen Menschen von enormer Wichtigkeit ist, dass von außen kein Leistungsdruck aufgebaut wird. In Schule und Gesellschaft wird bereits zunehmend Leistungsdruck aufgebaut. Der Sport soll hier ein Ausgleich sein und soll Freude bereiten. Diese Freude am ungezwungenen Sport, die an den Alltag angepasste richtige Trainingsdosis und die individuellen Analysen und Gespräche mit den Schützlingen sind wichtiger als ein „Brechstangenkonzept“, wie es in den 1970er und 1980er Jahren forciert wurde. Die Saisonergebnisse aller Teams zeigen, dass sich die Anzahl der Trainingseinheiten nicht automatisch in einer besseren Leistung wiederspiegeln, zumindest nicht, wenn der Kopf nicht frei ist oder ein Leistungsdruck entsteht oder von außen aufgebaut wird. Weniger kann auch mehr sein.

Die Ergebnisse im Einzelnen des letzten Wettkampfs im Einzelnen:

Carolin Schwalb: 382 Ringe

Nora-Lee Hofmann Badea: 368 Ringe

Tobias Fischer: 343 Ringe

Der Ringdurchschnitt aller Saisonwettkämpfe:

Nora-Lee Hofmann Badea: 370,13 Ringe

Carolin Schwalb: 369,63 Ringe

Tobias Fischer: 354,63 Ringe

Fabienne Nauseda: 176,40 Ringe (20 Schuss Programm)

Die Abschlusstabelle:

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren der Jugendmannschaft ganz herzlich zu diesem Erfolg!


 

Bezirksschützenfest am 07.07.2019 in Wallernhausen

Jugend der ESG in Bezirkskönigsfamilie vertreten

Das Bezirksschützenfest des Schützenbezirks 29 Büdingen findet am Sonntag, 07.07.2019 um 11:30 Uhr am Sportplatz in Nidda/Wallernhausen statt.

Wie der Bezirkssportleiter dem Vorsitzenden der ESG schriftlich mitgeteilt hat, ist auch die Jugend der ESG in der diesjährigen Bezirkskönigsfamilie vertreten. Um welche Titel und welche Personen es konkret geht, wurde noch nicht verraten.

Da seit vielen Jahren kein Mitglied der Echzeller Sportschützen mehr der Bezirkskönigsfamilie angehörte, wäre es sehr wünschenswert, wenn möglichst viele Mitglieder unseres Vereins den Weg nach Wallernhausen finden würden, um unsere Jugendmitglieder bei der Proklamation die Ehre zu erweisen.

Interessierte Mitglieder können sich zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften gerne bei Frank Ester oder Dieter Bönsel


Monatsmeisterschaft Luftdruck Juni 2019

Frank Ester gewinnt zum 5. Mal den Titel

Trotz der naturgemäß urlaubsstarken Zeit zwischen Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam, war die Teilnehmerzahl der „Monatsmeisterschaft Juni 2019“, die am 14.06.2019 im Schützenhaus stattfand, erfreulich hoch.

347 Ringe von Frank Ester waren es am Ende des Abends, die den Ausschlag für Platz 1 und somit den Gewinn seiner fünften Monatsmeisterschaft seit Wiedereinführung des Wettbewerbs gaben.

Sportwart Dieter Bönsel kam mit 341 Ringen auf Platz 2 vor Ehrenmitglied Hartmut Scheibe, der mit 331 Ringen den 3. Rang belegte.

Bei dieser Gelegenheit sei noch einmal darauf hingewiesen, dass auch Jugendmitglieder sowie alle passiven Mitglieder im Erwachsenenbereich ohne Alterseinschränkungen an den Monatsmeisterschaften teilnehmen können. Bei Bedarf werden Luftdruckwaffen vom Verein zur Verfügung gestellt. Der Vorstand freut sich auch weiterhin über eine rege Teilnahme!

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 11.07.2019 um 20:00 Uhr statt.


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Schüler weiblich

Fabienne Nauseda mit Platz 18 beste Teilnehmerin des Wetteraukreises

Mit Fabienne Nauseda war im dritten Jahr infolge die Echzeller Sportschützengemeinschaft mit einer Teilnehmerin in der Disziplin Luftgewehr Schüler weiblich bei den Hessischen Meisterschaften vertreten. Für Fabienne war es der erste Start bei einer Hessischen Meisterschaft überhaupt.

In einem starken Teilnehmerfeld konnte Fabienne ihre sehr guten Trainingsleistungen erneut abrufen und durfte sich am Ende des Wettbewerbs über 182 von 200 Ringen und Platz 18 freuen.

Fabienne war die beste Teilnehmerin des Wetteraukreises. Im Schützenbezirk 29 musste Fabienne sich lediglich ihrer Kaderkollegin, Emma Neeb, vom SV Schotten geschlagen geben, die mit nur einem Ring mehr Platz 11 belegte. Der Hessenmeistertitel ging mit unglaublichen 196 von 200 möglichen Ringen an Finja Schönhals vom SV Wallenrod.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren Fabienne ganz herzlich zu diesem Erfolg!


7. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Deutlicher Heimsieg gegen Schotten sichert vorzeitig den Meistertitel

Das Jugendteam der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. konnte sich beim Rückkampf, der am 19.06.2019 im Schützenhaus der ESG stattfand, mit einem deutlichen 1094 : 1019 Sieg gegen die Mannschaft des SV Schotten, vorzeitig den Meistertitel sichern.

Vor dem letzten Wettkampf gegen Ortenberg liegt Echzell mit zwei Punkten und 310 Ringen mehr auf dem Konto vor der Jugendmannschaft aus Nidda.

Da Ortenberg sieglos am Tabellenende gastiert und im bisher besten Wettkampf lediglich 872 Ringe schoss, müsste Echzell verlieren und dürfte zudem in diesem Wettkampf nicht mehr als etwa 550 Ringe schießen, um den Meistertitel nicht zu gewinnen. Dies ist angesichts der Leistungen des Teams um Jugendleiter Frank Ester ausgeschlossen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nora-Lee Hofmann Badea: 373 Ringe

Tobias Fischer: 364 Ringe

Carolin Schwalb: 357 Ringe


4. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderlader Kurzwaffe

Team der ESG beendet die Wettkampfrunde mit Platz 2

Den letzten Wettkampf der Vorderladerrunde in der Oberliga Ost haben die Echzeller Perkussionspistolenschützen mit 370 : 357 Ringen gegen die Mannschaft der SG Tann/Rhön gewonnen und die Saison auf dem 2. Tabellenplatz beendet.

Bester Schützen war der Echzeller Karl Hirsch mit 131 Ringen.


6. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Niederlage im Spitzenduell gegen Fauerbach

Nach dem sechsten von insgesamt sieben Wettkämpfen in dieser Saison scheint der Kampf um die diesjährige Meisterschaft in der Oberliga Ost entschieden zu sein. Die Sportpistolenschützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. verloren im Spitzenduell unglücklich mit 4 : 1 Punkten bei 1089 : 1080 Ringen gegen die Mannschaft des SV Fauerbach und rutschten auf Tabellenplatz 3 ab.

Durch diese Niederlage scheint die Meisterschaft entschieden zu sein. Fauerbach führt die Tabelle bei noch einem ausstehenden Wettkampf mit 2 Punkten Vorsprung vor Windecken und Echzell an, und muss im letzten Wettkampf gegen das bisher sieglose Tabellenschlusslicht Freigericht antreten. Eine Niederlage der Fauerbacher Schützen gilt hier als äußerst unwahrscheinlich. Echzell hingegen muss gegen Windecken schießen. In diesem Duell geht es dann um die Plätze 2 und 3.

Die Ergebnisse in Einzelnen:


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Auflage

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. erstmals auch in dieser Disziplin am Start

Erstmals in der Vereinsgeschichte der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. war die ESG mit Cornelia Hofmann Badea und Marcel Hofmann Badea auch in der Disziplin Luftgewehr Auflage bei den Hessischen Meisterschaften vertreten.

In den Auflagedisziplinen werden 30 Wettkampfschüsse mit Zehntelwertung abgegeben. Die Maximalringzahl je Schuss beträgt 10,9. Somit können maximal 327 Ringe erzielt werden.

Cornelia Hofmann Badea, die sich im Rahmen der Bezirksmeisterschaft mit einem Ergebnis von 310,5 Ringen für die Hessische Meisterschaft qualifiziert hatte, konnte dieses noch um 1,5 Ringe steigern. Sie verfehlte mit nur 0,6 Ringen die Bronzemedaille hauchdünn. Am Ende des Tages belegte sie mit 312,0 Ringen einen hervorragenden 7. Platz.  Marcel Hofmann Badea, der mit einem Qualifikationsergebnis von 308,0 Ringen an den Start ging, kam mit 307,5 Ringen auf Platz 44.

Der Vorstand gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg!